Frühjahr: Brutzeit der Vögel
Jungvögel nicht mit nach Hause nehmen

Wer einen Jungvogel am Boden findet, schadet ihm, wenn er ihn mitnimmt.
  • Wer einen Jungvogel am Boden findet, schadet ihm, wenn er ihn mitnimmt.
  • Foto: Jan van Oosthuizen auf Pixabay
  • hochgeladen von Claudia Jung

Tierfreunde aufgepasst: Zurzeit ist wieder Brutzeit - die ersten Jungvögel verlassen die Nester und hüpfen am Boden herum. Unter keinen Umständen sollten Menschen sie dann mitnehmen, um ihnen zu helfen. Denn die Vögel werden von ihren Eltern am Boden gefüttert.

Vogel, die mit noch nicht ganz ausgebildetem Gefieder piepsend und flatternd umherhüpfen benötigen nicht zwingend Hilfe. Es ist normal, dass Jungvögel ihre Nester verlassen, bevor sie fliegen können. Dies erweckt auf Menschen jedoch den Eindruck von Hilflosigkeit. Die Jungvögel signalisieren ihren Eltern damit jedoch, wo sie sind und dass sie gefüttert werden wollen. Wer sich etwas Zeit nimmt, kann oft beobachten, wie die Altvögel ihre Jungen am Boden weiterfüttern. Man kann einen Jungvogel gegebenenfalls auch in das Nest zurücksetzen. Die Eltern nehmen einen Jungvögel auch dann wieder an, wenn ein Mensch sie angefasst hat. Wenn Menschen sie jedoch mitnehmen, um zu helfen, nimmt das Unheil seinen Lauf. Es kommt quasi zur „Kindesentführung“, was aus Unwissenheit tausendfach in Deutschland passiert.

Besondere Erfahrung für Kinder

Oft kommen auch Kinder mit einem Jungvogel nach Hause, um ihm Futter zu geben. Deswegen sollte man Kindern unbedingt erklären, dass der Vogel, wenn sie einen finden, an Ort und Stelle bleiben und auf seine Eltern warten muss. Kinder können dann aus der Entfernung beobachten, ob und wie das Kleine gefüttert wird - und damit eine ganz besondere Erfahrung machen.

Weitere Infos

Weitere Infos finden sich auf der Homepage der Wildvogelhilfe.

Autor:

Claudia Jung aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen