Wochenmarkt in Velbert-Mitte
Mehr Platz, mehr Händler - positives Fazit

Bürgermeister Dirk Lukrafka (rechts) und Wochenmarktbetreiber Frank Peglau sind mit dem Ablauf des ersten Marktes auf dem umgestalteten Platz vor der Alten Kirche sehr zufrieden.
7Bilder
  • Bürgermeister Dirk Lukrafka (rechts) und Wochenmarktbetreiber Frank Peglau sind mit dem Ablauf des ersten Marktes auf dem umgestalteten Platz vor der Alten Kirche sehr zufrieden.
  • Foto: Maren Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

Frisches Obst und Gemüse, bunte Schnitt- und Topfpflanzen, Backwaren, Käse-Spezialitäten, Fleisch und Fisch - wer ab sofort dienstags und freitags zwischen 7 und 13 Uhr über den Platz Am Offers geht, der kann sich über ein umfangreiches Angebot vieler Markthändler freuen.

Der Wochenmarkt in der Innenstadt von Velbert findet von nun an hier vor der Alten Kirche statt. Und das sorgt nicht nur für große Freude bei der Verwaltung der Stadt Velbert sowie bei den Markthändlern, auch die Resonanz der zahlreichen Besucher am gestrigen Freitag war sehr positiv.
"Wir haben ab sofort mehr Platz, eine bessere Lage, ein schöneres Umfeld und auch ein erweitertes Angebot", so Wochenmarktbetreiber Frank Peglau, der neben Velbert-Mitte auch für die Wochenmärkte Am Berg und in Langenberg verantwortlich ist. 20 Händler konnte er auf dem Platz Am Offers begrüßen und ihnen ihre jeweiligen Standplätze zuweisen. "Das hat völlig reibungslos funktioniert", sagt Peglau. Natürlich müsse man in den kommenden Wochen das eine oder andere ausprobieren, um festzustellen, wie die Stände am günstigsten stehen. "Die Bedingungen sind aber optimal", betont der Wochenmarktbetreiber, der die gute Zusammenarbeit und das Engagement der Stadt lobt. "Wir haben große Unterstützung erfahren."
Ein bis zwei Händler mehr, das ginge, informiert Peglau. "Dann aber ist der Platz völlig belegt." Ganz zur Freude der Kunden - die stellten schnell fest, dass das Angebot deutlich gewachsen ist. "Wir haben zwei komplett neue Händler gewinnen könne", sagt Frank Peglau. "Das ist zum einen ein Stand mit Trockenfrüchten und Nüssen und zum anderen ein Anbieter von hochwertiger Miederware." Darüber hinaus sei ein Markthändler aus Borken, der köstliche Oliven und mehr vertreibt, wieder mit von der Partie. "Er war eine längere Zeit nicht in Velbert vertreten, hatte durch die neuen Bedingungen nun aber wieder Interesse." Das Angebot am Freitag weiche ein wenig von dem am Dienstag ab. "Dienstags wird es zusätzlich Käse-Spezialitäten und einen weiteren Obsthändler geben.

Frank Peglau und sein Mitarbeiter waren in den vergangenen Monaten vermehrt auf anderen Märkten unterwegs, um Kontakte zu knüpfen und Inspirationen zu sammeln. "Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Wir hoffen, der gute Start ist ein Zeichen für eine gute Zukunft." Bis September ist er zunächst für den Markt in Velbert-Mitte verantwortlich, danach muss die Vergabe neu geklärt werden.
"Besser hätte es wohl nicht laufen können", lautet auch das Fazit des Bürgermeisters Dirk Lukrafka. Neben ihm machten sich auch Emil Weise, stellvertretender Bürgermeister, und Alt-Bürgermeister Heinz Schemken ein Bild davon, wie der Markt im Herzen der Stadt angenommen wird. "Organisatorisch wurde alles gegeben, nur das Wetter hätte uns noch einen Strich durch die Rechnung machen können", so Lukrafka. Tat es aber nicht, bei knackig-kühlen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein bereitete der Marktbesuch vielen große Freude. Was ebenfalls positiv angenommen wurde: Der nahe gelegene Parkplatz am Rathaus steht wieder vollständig zum Parken zur Verfügung.

Monatliche Treffen mit Informationen

Zum Start waren auch die Velbert Marketing GmbH (VMG) und das Innenstadtmanagement am neuen Standort vertreten und begrüßten die Marktbesucher sowie die Kunden mit einem Glas Sekt oder Orangensaft. Silke de Roode vom Innenstadtmanagement gab Auskunft über die Projekte der Innenstadtentwicklung und stand den Besuchern für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Insbesondere informierte sie über den Verfügungsfonds, mit dem Geschäftsleute, Eigentümer und Bewohner der Innenstadt eigene Projekte und Ideen entwickeln und verwirklichen können.

Außerdem gab sie bekannt, dass das Innenstadtmanagement anstelle der bisherigen Sprechstunden im Innenstadtbüro künftig monatlich Informationsnachmittage zu interessanten und aktuellen Themen der Innenstadtentwicklung anbieten wird. Über die jeweiligen Themen und Termine wird rechtzeitig informiert. Die Informationen im Innenstadtbüro, Oststraße 20 im Forum Niederberg, werden aber auch weiterhin vor Ort präsentiert. Das Innenstadtmanagement ist bei Fragen oder Gesprächsterminwünschen zudem wie bisher telefonisch unter 0173/2724085 sowie per E-Mail an info@innenstadt-velbert.de erreichbar.

Information:
-Jeden Dienstag und Freitag: Velbert-Mitte, Platz Am Offers
- Jeden Mittwoch und Samstag: Velbert-Langenberg, Froweinplatz
-Jeden Donnerstag: Velbert-Neviges, Elberfelder Straße
-Jeden Freitag: Velbert-Mitte/ Am Berg, hinter der Zweigstelle der Sparkasse HRV an der Heiligenhauser Straße
-Zeiten: von 7 bis 13 Uhr

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.