Noch 21 Tage bis zur WM: Die coolsten deutschsprachigen Fußball-Songs

Singt euch schon mal ein, in drei Wochen beginnt die Fußball-WM! Grafik: dab
  • Singt euch schon mal ein, in drei Wochen beginnt die Fußball-WM! Grafik: dab
  • hochgeladen von Miriam Dabitsch

Um euch auf die bevorstehende Fußball-WM musikalisch einzustimmen, haben wir in Erinnerungen gekramt: Welche deutschsprachigen Songs stehen für große Turniere, Erfolge wie den deutschen WM-Titel 2014 oder grandiose Erinnerungen, zum Beispiel an das Sommermärchen 2006 in Deutschland? Hier unsere Top 5 der deutschsprachigen Fußballlieder:

1. Sportfreunde Stiller: 54, 74, 90, 2006

Schon seit der Veröffentlichung zur WM im eigenen Land 2006 ist der Song Kult, wurde 2010 umgedichtet und wiederverwendet. Ist auch auf jeder Fußball-Party 2018 sicher ein Mitgröl-Garant.

2.  Herbert Grönemeyer: Zeit, dass sich was dreht

Bei einigen Fußballfans hat es etwas gedauert, bis sich die Fußballhymne aus Bochum zum Ohrwurm entwickelt hat - aber spätestens nach der WM 2006 hat sich Grönemeyer damit in den Ohren festgesetzt - den Text kann heute noch fast jeder auswendig. 

3. Andreas Bourani: Auf uns

"Wer friert uns diesen Moment ein? Besser kann es nicht sein..." Als hätte der Augsburger Musiker eine Eingebung gehabt, denn sein Lied erschien im April 2014, drei Monate, bevor Philipp Lahm den WM-Pokal gen Himmel streckte. Und weil's textlich so gut passte, trällerten es Millionen Fußballfans während des Turniers 2014. 

4. Max Giesinger: 80 Millionen

Zwar nicht vor einer WM, sondern vor der EM 2016 veröffentlicht, hat auch "80 Millionen" Ohrwurm-Potenzial. Max Giesinger hat während des Turniers noch den Songtext umgeschrieben, denn eigentlich handelt es sich um ein Liebeslied. Das sahen die deutschen Fußballfans allerdings anders und machten "80 Millionen" zum Fußballsong. 

5. Mark Forster: Wir sind groß

Eine ruhige Fußballhymne, aber dennoch beliebt, ist Mark Forsters "Wir sind groß". Erschienen vor der EM 2016, hat sich der Song in den Ohren festgesetzt. Taugt zwar nicht zum mitgrölen, aber zum mitwippen allemal.   

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

83 folgen diesem Profil

9 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.