Eine schöne Erscheinung

Die 18-Jährige durfte auch schon für die Modelinie der Jungdesignerin Nadja Kieß posieren.
2Bilder
  • Die 18-Jährige durfte auch schon für die Modelinie der Jungdesignerin Nadja Kieß posieren.
  • hochgeladen von Maren Menke

Groß, schlank, langes dunkles Haar und volle Lippen - Verena Duhr aus Langenberg feiert derzeit als Model Erfolge. So war die 18-Jährige beispielsweise auf der Fashion Week in Berlin zu sehen. „Vor meinem Gang über den Catwalk war ich schon sehr aufgeregt“, gibt Verena Duhr offen zu. Schließlich galt es mit hohen Schuhen mit Plateau und einem Absatz von rund 14 Zentimetern vor zahlreichen Zuschauern die Kleider zu präsentieren. „Es ist aber alles gut gelaufen“, freut sie sich.
Seit einigen Monaten wird die Langenbergerin für größere und kleinere Shows verschiedener Designer gebucht. Und das professionelle Modelbook, das bei Castings vorgelegt werden muss, sei derzeit auch in Arbeit. „Ich kann gar nicht genau sagen, wie es dazu gekommen ist“, erzählt sie. „Schon mit 13 Jahren habe ich bei einem Probeshooting Fotos machen lassen, irgendwie nahm daraufhin alles seinen Lauf.“ Inzwischen würde sie weniger für Shootings und mehr für Modenschauen gebucht. „Mir macht aber beides sehr viel Spaß!“
Das liege unter anderem auch sicherlich daran, dass man es mit vielen netten Leuten zu tun habe. „Das in der Modebranche generell ein großer Konkurrenzkampf herrscht und sich hinter den Kulissen stets angezickt wird, kann ich nämlich nicht bestätigen“, so Duhr. Nur kurz vor der Show wird es eventuell mal hektisch und der Ton könne rauer werden.
Mit ihrem Manager Frank Hanning, der seit über 20 Jahren als Choreograf und Produzent von Modenschauen arbeitet, hat sie einen erfahrenen Profi an ihrer Seite, der vor allem ihre Wandelbarkeit schätzt und ihr bei wichtigen Kontakten helfen kann. Sich darauf verlassen, dass es mit dem Modeln so erfolgreich weitergeht, möchte die 18-Jährige aber dennoch nicht: „Im kommenden Jahr werde ich zunächst mein Abitur machen. Danach möchte ich ein Studium beginnen“, erzählt sie. Ihr Ziel ist es, Sportbusiness-Management zu studieren und zeitgleich eine Ausbildung zur Fitnesskauffrau zu machen.
Sport stellt im Leben der Langenbergerin generell einen wichtigen Faktor dar. „Ich war mehrere Jahre auf einem Sport-Internat und habe einige Erfolge im Tischtennis feiern können.“ So ist sie mit ihrer Mannschaft unter anderem Deutsche Mannschaftsmeisterin der Schülerinnen im Jahr 2010 geworden und konnte sich im Einzel bei den NRW-Meisterschaften auch einmal den vierten Platz erkämpfen. Nach einer längeren Verletzungspause habe sie aber entschieden, den Sport nur noch als Hobby zu betrachten, sich nicht mehr dem Leistungsdruck auszusetzen und wechselte somit die Schule. „Dennoch habe ich Sport jetzt auch noch als Leistungskurs und spiele nach wie vor regelmäßig Tischtennis.“
Für ihre Figur habe das natürlich nur Vorteile. „Es ist aber nicht so, dass ich jeden Tag einem strengen Fitnessplan folge und auch bei meiner Ernährung schränke ich mich nicht komplett ein.“ Während sie früher alledings gar nicht darauf geachtet habe, was sie isst, versuche sie heute schon eher ein gesundes Leben zu führen. „Aber wie alle anderen Mädchen in meinem Alter, gehe ich auch gerne mal mit Freunden eine Pizza oder ein Eis essen.“
Ihre Freunden seien auch sehr stolz auf ihren Erfolg im Modelbusiness. „Sie finden es toll, was ich zu berichten habe und wen ich so kennenlerne“, sagt Verena Duhr. Dazu zählen neben verschiedenen Designern auch einige Stars. „Ein Traum würde für mich in Erfüllung gehen, wenn ich mal bei einer Veranstaltung laufen könnte, bei der auch Justin Bieber zu Gast ist“, kommt die Schülerin ins Schwärmen. „Und sowieso ist es mein Ziel, irgendwann vielleicht auch mal in Paris oder New York bei einer großen Modenschau dabei zu sein.“
Übrigens: Privat geht Verena Duhr häufig ungeschminkt, mit schlichter Frisur und bequemen Freizeitmode aus dem Haus. „Im Vergleich dazu genieße ich es aber auch, von den Profis geschminkt und gestylt zu werden.“ Zwei Welten, die sich für sie, sehr gut vereinbaren lassen.

Die 18-Jährige durfte auch schon für die Modelinie der Jungdesignerin Nadja Kieß posieren.
Dass Verena Duhr ein hübsches Mädchen ist, wird beim Anblick dieses Bildes sofort klar. Die 18-Jährige überzeugt aber nicht nur bei Fotoshootings, sondern auch auf dem Laufsteg. Kein Wunder also, dass sie nun auch als Model bei der Fashion Week in Berlin High-Fashion präsentieren durfte.
Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.