Starke Nachfrage

2Bilder

Bei der Immobilien-Messe wird wieder über alles Wichtige rund ums Eigenheim informiert. Am Samstag, 24. März, sowie Sonntag, 25. März, jeweils von 11 bis 16 Uhr können sich dabei Velberter sowie Interessierte aus der Umgebung, die über den Kauf eines Eigenheims nachdenken oder sich eine Eigentumswohnung anschaffen wollen, in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse HRV an der Friedrichstraße 181 von den Ausstellern beraten lassen.
Immer mehr Mieter wollen Wohneigentümer werden. Das Interesse am Erwerb der eigenen vier Wände ist nach Feststellung von Hartmut Bleibtreu, Spezialist aus dem Immobiliencenter der Sparkasse HRV, so groß wie seit Jahren nicht. „Die Nachfrage nach Häusern und Wohnungen hat im vergangenen Jahr noch weiter zugenommen“, berichtet der Immobilienberater.
Die Gründe sind vielfältig: „Die Sorge um den Euro und wachsende Inflationsängste haben dafür gesorgt, dass Sicherheit und Wertbeständigkeit von Immobilien heute mehr zählen denn je“, so Bleibtreu. „Dazu kommt das historische Zinstief, das es jetzt besonders leicht macht, ,Betongold‘ zu erwerben.“ Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen den Schritt in die eigenen vier Wände wagen: Der monatliche Aufwand liegt in vielen Fällen nicht höher als die bislang gezahlte Miete.
Spürbar belebt hat sich der Immobilienmarkt in Velbert und Umgebung auch durch das zunehmende Engagement von Kapitalanlegern. „Private Investoren suchen vor allem Mehrfamilienhäuser, aber auch neue wie gebrauchte Eigentumswohnungen in guten Lagen“, berichtet Bleibtreu. Kleinere und vermietete Wohnungen seien ebenfalls gefragt. Die zunehmende Nachfrage sorgt dafür, dass das Angebot an Häusern und Wohnungen langsam enger wird. Bleibtreu sieht darin aber auch Chancen, denn diese Rahmenbedingungen bedeuten optimale Marktchancen für einen Immobilien-Verkauf: „Bei uns haben sich bereits solvente Kaufinteressenten vormerken lassen, die wir sofort über neue Angebote informieren.“
Durch die niedrigen Zinsen sei der finanzielle Spielraum der Käufer jetzt größer als in Zeiten normaler Kapitalkosten.
Wohl niemals zuvor war es so leicht, sich den Traum vom eigenen Heim zu erfüllen wie heute. Die Zinsen haben einen historischen Tiefstand erreicht. Der Wunsch nach dem eigenen Heim wird nicht nur schneller Wirklichkeit, die eigenen vier Wände können auch schneller abbezahlt werden.
„Höhere Tilgung“ heißt das Zauberwort: Üblich ist eine Tilgung in Höhe von einem Prozent des Darlehensbetrages. Da die Zinsen derzeit so niedrig sind, können Bauherren und Käufer diesen Wert aber auch auf zwei oder drei Prozent erhöhen. Der monatliche Aufwand ist nicht höher als in normalen Zinsphasen - und meist sogar niedriger als die bislang gezahlte Miete. Vor allem aber: Die Schulden sind schneller getilgt.
Ein Beispiel: Bei drei Prozent Hypothekenzinsen und einem Prozent Tilgung dauert es 46 Jahre, bis es so weit ist. Tilgt man jährlich zwei Prozent, ist die Immobilie schon 16 Jahre früher schuldenfrei – bei drei Prozent sogar nach 23 Jahren. Wer so viele Jahre früher aufhören kann, Zinsen und Tilgung zu bezahlen, spart unter dem Strich sehr viel Geld.

Am kommenden Wochenende findet wieder die Immobilienmesse in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert statt.
Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen