Velbert kann auch Wein...

Von wegen, Velbert kann nur Schlösser und Beschläge. Velbert kann auch Wein!
Anlässlich des zehnten Weinfestes wurden im Jahr 1999 zehn Weinstöcke vom damaligen Sprecher der Nahe-Winzer gepflanzt. Was inzwischen in Vergessenheit geraten ist: Es gibt sie bis heute, und zwar vor der Schule In den Birken auf der Hans-Böckler-Straße in Velbert-Mitte.
Dort werden die Weinstöcke bis heute gehegt und gepflegt und haben tatsächlich dem Velberter Klima stand gehalten. Bis 2011 wurden in der Schule die Trauben geerntet und daraus Wein hergestellt - mehr als zehn, elf Flaschen brachte ein Jahrgang aber nicht hervor. Inzwischen werden die Trauben gerne von den Schülern verspeist.
Jetzt ist eine der seltenen Flaschen in der Redaktion des Stadtanzeigers aufgetaucht, gemeinsam mit der dazugehörigen Geschichte.
Ein Mysterium bleibt allerdings das Etikett. Der Wein trägt den Namen „Heilinger Tönnchen“, wurde 2010 geernet und ist ein Rosé.

Autor:

Miriam Dabitsch aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

90 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.