Drei Vereine wurden für ihr vielfältiges Engagement ausgezeichnet
Stadt Voerde übergab den Heimat-Preis

Die Vertreter der drei Vereine kamen kurz vor dem Jahreswechsel im Voerder Rathaus zusammen. Foto: UP
  • Die Vertreter der drei Vereine kamen kurz vor dem Jahreswechsel im Voerder Rathaus zusammen. Foto: UP
  • hochgeladen von Marc Keiterling

Tagtäglich setzen sich ehrenamtliche Frauen und Männer für den Erhalt von Traditionen, Pflege des Brauchtums, für die Erhaltung und Stärkung des regionalen Erbes und der Vielfalt ein. Oft sind sie in Vereinen organisiert, drei solcher Beispiele wurden nun in Voerde ausgezeichnet.

Sie stärken mit ihrem Engagement die Gesellschaft und die Gemeinschaft in vielfältiger Art und Weise. Sie tragen dazu bei, dass Werte bewahrt und nach vorne entwickelt werden und sie geben diese an die nächste Generation weiter.

Dieses Engagement will die Landesregierung NRW mit dem Programm zum Thema "Heimat.Zukunft.Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ fördern. Für die Bereiche Heimat-Scheck, Heimat-Preis, Heimat-Werkstatt, Heimat-Fonds und Heimat-Zeugnis stehen finanzielle Mittel in Höhe von rund 150 Millionen Euro bis 2022 zur Verfügung. Die Auslobung und Verleihung des Heimat-Preises fördert die Landesregierung mit einem Preisgeld von 5.000 Euro jährlich.

Die Stadt Voerde hat sich das Motto des Landes NRW, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt in NRW deutlich sichtbar werden zu lassen, zu Eigen gemacht und fördert das Engagement. Bis zum Oktober letzten Jahres konnten entsprechende Vorschläge bei der Stadt eingereicht werden. Der Rat wählte danach die Preistragenden. Diese erhielten im Rahmen einer Feierstunde im Großen Saal des Rathauses die Auszeichnung.

Dabei wurde das vom Land NRW zur Verfügung gestellte Preisgeld auf drei Institutionen aufgeteilt. Die Nase ganz vorn hatte die Musikschule Voerde, die sich über 3.000 Euro freuen kann. Auf dem zweiten Platz landete der Förderverein des Bürgerhauses Friedrichsfeld, der dafür 1.500 Euro erhielt. Den dritten Rang erreichte der Förderverein Bäder, dieser ist mit 500 Euro dotiert.

Autor:

Marc Keiterling aus Essen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen