Feuerwerk

4Bilder

Feuerwerk

Ein Feuerwerk von neuen Ideen, Techniken und Trainingsimpulsen.

22 Teilnehmer unseres Geburtstagslehrganges am 19. Januar 2014 waren nicht schlecht erstaunt, dass unsere Lehrgang nicht in unseren angestammten Räumen statt fand, sondern das unser Vereinswirt seine Gaststätte ausgeräumt hatte, um allen Teilnehmern genügend Platz zum trainieren zu bieten.

Das Thema des Lehrgangs war: „Prinzipien des Jiu-Jitsu“.
Prinzipien des Jiu-Jitsu. Was ist das aber eigentlich?
Ein Jiu-Jitsu-Prinzip kenne wir sicher alle: “Siegen durch nachgeben“ aber was ist z.B. mit „Ausweichen, nicht nachgeben“?
Hier zeigte Giovanni den Anwesenden seine ganze Erfahrung und sein Fachwissen. Egal ob Angriff mit einem Stock, einem Faustschlag, der Bedrohung mit der Pistole oder dem Messer: Immer werden bestimmte Prinzipien um- und eingesetzt, nur ist es keinem so richtig bewusst.
Aber nicht nur die Prinzipien waren Thema des Lehrgangs, die Giovanni lehrte sondern auch Techniken der japanischen ersten Hilfe Kuatsu. Was mache ich wenn mein Trainingspartner mal versehentlich KO geht, einen Tritt in den Unterleib bekommt oder, ganz banal, Nasenbluten hat? Für jede dieser Situationen hält das Kuatsu Möglichkeiten bereit seinem Partner zu helfen.
Zum Abschluss des Lehrgangs ging Giovanni auf die verschiedenen Stände ein. Warum und wann sollte man im Vorwärtsstand (Zenkutsu Dachi) stehen, im Reiterstand (Kiba Dachi) oder gar in der Überkreutzstellung (Kosa-Dachi) und welche Techniken kann man aus diesen Stellungen besonders wirkungsvoll heraus machen.
So endete ein sehr interessanter 3-stündiger Lehrgang mit Applaus für den Referenten und vielen zufriedenen Lehrgangsteilnehmern, die einiges Neues mit in ihre Dojos nehmen.
Wie es sich für eine Geburtstagsfeier gehört, wurde sich nach dem Lehrgang auch noch gemütlich zusammen gesetzt. In Windeseile waren die Matten abgeräumt und die Gaststätte wieder hergerichtet und so wurde bei gutem Essen und leckeren Getränken noch einige Stunden gefachsimpelt.

Es gibt aber noch andere Neuigkeiten:

Shiruba

Unser Shiruba-Ryu-Jiu-Jitsu hat die offizielle Annerkennung durch den Landessportbundes NRW erhalten.

Seit dem 13. Januar ist es nun offiziell: Der Landessportbund NRW nimmt unser Shiruba-Ryu-Jiu-Jitsu in seinen Katalog „Sport der Älteren“ und in das Programm „Bewegt älter werden“ auf und erteilt die dazugehörige Annerkennung.

Und nicht nur der Landessportbund ist an unserer Arbeit im Bereich Shiruba-Ryu-Jiu-Jitsu interessiert. So konnte in der Interessengemeinschaft „Shiruba-Ryu-Jiu-Jitsu Verband“ neben unserem Zen-Ki-Budo e.V. und dem SV Concordia Ossenberg 1982 e.V. ein weiterer interessierter Verein aus Gelsenkirchen ins Boot geholt werden. Die Verhandlungen mit dem Gelsenkirchener Verein laufen und werden sicher bald zu einem guten Abschluss führen.
Sobald alles unter Dach und Fach ist, werden wir den neuen Verein und seine Shiruba-Ryu-Jiu-Jitsu Gruppe hier vorstellen.

Auch die Vorbereitungen, die Interessengemeinschaft zu einem rechtlich eigenständigen Verband zu wandeln, laufen auf Hochtouren.

Vereine, die sich unser Kampfsportkonzept „Shiruba-Ryu-Jiu-Jitsu“ anschauen oder sich darüber informieren möchten, können uns gerne unter der E-Mail-Adresse info@zen-ki-budo.de kontaktieren.

Girly-Power

Alles begann in den Sommerferien 2013 mit unserer Ferienpassaktion: Andrea stand zum ersten Mal auf der Matte des Zen-Ki-Budo und lernte ihre ersten Selbstverteidigungstechniken.
Jetzt, ein gutes halbes Jahr und viele Schweißtropfen später, hat sie die erste Hürde zum schwarzen Gürtel gemeistert: Andrea bestand ihre Gelb-Gurt-Prüfung im Jiu-Jitsu.
Andrea und ihr Uke Robin zeigten ein durchaus anspruchsvolles Programm für eine Gelbgurtprüfung. Für die Zuschauer der Prüfung war sofort klar: "Da ist ein junges Talent am Werk". Gekonnt wurden Grund- und Abwehrtechniken präsentiert und das honorierten die Prüfer mit durchweg sehr guten hohen Bewertungen der gezeigten Techniken.
Andrea konnte so mit Stolz ihren gelben Gürtel, Glückwünsche und die Graduierungs-Urkunde aus den Händen der Prüfer entgegen nehmen.
Ab sofort heißt es jetzt durchstarten für Orange.

Starker Typ

Mit Bestnoten durch die Prüfung.

Nicht nur menschlich ist Nico ein starker Typ, nein, auch im Kämpfen ist er nicht ohne. Davon konnten sich auch die Prüfer bei Nicos Gelb-Gurt-Prüfung überzeugen.
Fallschule, Blocken, Schläge, Stöße und so manch andere Grundtechniken klappten wie am Schnürchen und nicht nur das, auch die Abwehrtechniken saßen.
So konnte Nico in einigen Bereichen die Bestnote erreichen und sich nach der Prüfung das Lob der Prüfer abholen. Neben dem Lob gab es natürlich auch noch die obligatorische Graduierungsurkunde und so konnte das erste Training mit gelben Gürtel um die Hüften beginnen. Natürlich nicht ohne vorher ausgiebig fotografiert zu werden.

Euer Zen-Ki-Budo

Autor:

Uwe Reichert aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen