Oberliga: SGW kassiert beim 0:2 gegen den ASC Dortmund erste Saisonniederlage
„Rot“ war der Knackpunkt

Die SGW stemmte sich (vergeblich) gegen die erste Saisonniederlage. Unser Bild zeigt Frederik Wiebel (rechts) und Berkant Canbulut (rechts). Foto: Peter Mohr
  • Die SGW stemmte sich (vergeblich) gegen die erste Saisonniederlage. Unser Bild zeigt Frederik Wiebel (rechts) und Berkant Canbulut (rechts). Foto: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Am fünften Spieltag hat es die SG Wattenscheid 09 erwischt. Die Britscho-Truppe unterlag am Sonntag vor knapp 900 Zuschauern dem ASC Dortmund mit 0:2 (0:1). Knackpunkt in der Partie war der Platzverweis gegen SGW-Schlussmann Bruno Staudt.

Wie schon so oft hatten die 09er große Probleme, um ins Spiel zu finden. Die Anfangsphase gehörte dem Dortmunder Vorortclub, der sehr couragiert in die Partie gegangen war und die Wattenscheider Hintermannschaft vor einige Probleme stellte. Den ersten Warnschuss für die Gäste gab Horstmann in der 5. Minute aus halbrechter Position ab, doch das Leder ging knapp am „langen“ Pfosten vorbei.
Die fast schon obligatorischen Startschwierigkeiten wurden noch vergrößert, als sich Keeper Bruno Staudt in der 23. Minute weit außerhalb des Strafraums auf ein Dribbling einließ, prompt das Leder verlor und dann in höchster Not zur Textilbremse griff. Schiedsrichter Sauer blieb keine andere Wahl, als dem Wattenscheider Torwart den roten Karton zu zeigen.
Trotzdem hielten die Hausherren die Partie zunächst offen und hatten nach einem Yildiz-Solo (33.) sogar eine vielversprechenden Chance. Bitter für die SGW, dass ausgerechnet in der dreiminütigen Nachspielzeit des ersten Durchgangs der Gegentreffer fiel. ASC-Goalgetter Maximilian Podehl, der schon einmal auf der Wunschliste von Farat Toku gestanden hatte, überwandt „Tolu“ Isik mit einem Lupfer aus kurzer Distanz.
Auch nach dem Pausentee waren die dezimierten Gastgeber um den Ausgleich bemüht und erspielten sich einige „Hochkaräter“. Berkant Canbulut, der später angeschlagen vom Feld musste, scheiterte von der Strafraumgrenze mit einem Flachschuss (49.), bei einem sehenswerten Konter über Russel Ngankam (er brachte viel Schwung) und Arman Corbo fehlten Felix Casalino bei seinem Kopfball einige Zentimeter Körpergröße (76.), und Ngankam zielte nach Kopfball-Ablage von Casalino hauchdünn am rechten Pfosten vorbei (78.).
Die 09er stemmten sich mit aller Macht gegen die erste Saisonniederlage, mussten aber in der Schlussphase dem großen Laufpensum (nach der langen Unterzahlzeit) Tribut zollen und kassierten in der 86. Minuten den spielentscheidenden Treffer zum 0:2. Nach einer Flanke von der rechten Seite vollendete erneut Podehl – diesmal per Kopf.

Staudt, Wiebel, Esser, Schurig (46. Corbo), Britscho, Arifi (25. Isik), Lucas, Hönicke (78. Yerli), Canbulut (73. Ngankam), Yildiz, Casalino

Mehr Fotos aus dem Lohrheidestadion

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen