SGW: Nur Remis in Sprockhövel

Güngör Kaya (links) leitete nach dem Seitenwechsel mit seinem Treffer die Aufholjagd ein. FOTO: Peter Mohr
  • Güngör Kaya (links) leitete nach dem Seitenwechsel mit seinem Treffer die Aufholjagd ein. FOTO: Peter Mohr
  • hochgeladen von Peter Mohr

Nach zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten trennte sich die personell arg dezimierte SG Wattenscheid 09 am Sonntag in einem Testspiel mit 3:3 (3:0) vom Oberligisten TSG Sprockhövel.

Trainer Farat Toku war am Sprockhöveler Baumhof zur Improvisation gezwungen. Neben Jules Schwadorf, der länger ausfällt, fehlten auch noch die verletzten oder erkrankten Collin Schmitt, Lucas Oppermann, Felix Clever, Stefan Grummel und Necirvan Mohammad.
Und zu Beginn war ordentlich Sand im Getriebe. Zahlreiche Fehlpässe (so vor dem 0:2 durch Ridvan Avci) und schlechte Abstimmung im Defensivverhalten sorgten für einen 0:3-Rückstand bereits nach einer halben Stunde. Offensivspiel der 09er hatte bis dahin überhaupt nicht stattgefunden. Ein Freistoß von Burak Kaplan war die einzig erwähnenswerte Offensivaktion des ersten Durchgangs.
Nach dem Pausentee und einer deutlichen Ansprache von Coach Farat Toku lief es deutlich besser. Bereits nach fünf Minuten gab es auch Zählbares. Nach einem klugen Zuspiel von Burak Kaplan setzte sich Nino Saka links durch und passte dann uneigennützig in die Mitte zum völlig freistehenden Güngör Kaya, der den Anschluss markierte. Zehn Minuten später schloss Nino Saka eine feine Einzelleistung auf dem linken Flügel zum zweiten SGW-Treffer ab. Den frühen Endstand erzielte Eren Taskin in der 62. Minute mit einem gefühlvollen Heber. Anschließend gab es noch Großchancen von Kapitän Mario Klinger dessen Kopfball von einem Feldspieler auf der Linie geklärt wurde und von Sascha Tobor, der zwei Minuten vor dem Abpfiff aus fünf Metern am TSG-Keeper scheiterte.
Bitter an der Aufholjagd, dass sich mit Demir Tumbul und Nino Saka zwei weitere Spieler verletzten.
Zwei Wochen vor dem Restrundenauftakt gegen den VfL Bochum wartet noch jede Menge Arbeit auf das Team. Nachholbedarf besteht noch in allen Mannschaftsteilen.

Boss, Solak, Schneider, Klinger, Stahmer, Avci (46. Taskin), Tumbul (21. Tobor), Jacobs (46. Haar), Kaplan, Kaya, Saka

Weitere Fotos vom Sprockhöveler Baumhof in unserer Bildergalerie http://www.lokalkompass.de/wattenscheid/sport/eindruecke-vom-sprockhoeveler-baumhof-d508405.html

Autor:

Peter Mohr aus Wattenscheid

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.