Ein übler Scherz: Polizei appelliert, Falschmeldung nicht zu verbreiten
Entführtes Kind ist eine Facebook-Ente!

Die Polizei bittet Facebook-Nutzer, Beiträge über die Entführung eines Kindes in Wesel nicht zu teilen. Bei den Beiträgen handele es sich um Falschmeldungen. Die Beiträge wurden unter anderem in der Facebook-Gruppe "Kleinanzeigen Niederrhein" verbreitet.

Die Polizei Wesel hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt sie unter der Telefonnummer 0281 / 107-0 entgegen.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen