Polizei verteidigt Werbeflyer für die gesetzlich geltende Gurtpflicht mit Manuel Neuer
"Heute wird auch noch mit Albert Einstein oder der Mona Lisa geworben!"

2Bilder

Die Kreispolizeibehörde nimmt eine "traurige" Begebenheit zum Anlass für eine ungewöhnliche Pressemitteilung. In dieser heißt es:

Fußball ist eine emotionale Sache, genau wie Karneval! Da spielen oft auch große Gefühle mit.

In einem Interview mit der NRZ (vom 08.02.2019) hat Schermbecks Bürgermeister Mike Rexforth sich über einen - zugegeben - schon älteren Flyer der Polizei "gewundert". Er zeigt den heutigen FC Bayern Torhüter, Manuel Neuer, noch im Trikot von Schalke 04. Neuer macht auf dem Flyer als junger Fußballprofi Werbung dafür, wie wichtig es ist, beim Autofahren den Gurt anzulegen.

Mike Rexforth wird laut NRZ zitiert: "...aber ich kenn niemanden, der heute noch ohne Gurt fährt. Da braucht´s nicht solche alten Flyer."

Doch leider sind im Kreis Wesel immer noch viele Gurtmuffel unterwegs! Im Jahr 2017 hat die Polizei im Kreis Wesel 2507 Fahrerinnen und Fahrer ohne Gurt hinter de m Steuer erwischt. Im vergangenen Jahr waren es 3196. Ein Plus von rund 27 Prozent! Gerade wenn Autofahrer bei Unfällen nicht angeschnallt sind, können sie sich schwer verletzen.

Das Bild auf dem Flyer mag schon älter sein, aber das Problem ist aktueller denn je. Für die Polizei ist die Botschaft (Nur mit Gurt fahren!) wichtiger als das Trikot. Und ältere Bilder von "Medienstars" müssen nicht zwangsläufig schlechter sein. Schließlich wird auch heute noch mit dem Physiker Albert Einstein oder mit dem Bild der Mona Lisa geworben.
Kreis Wesel (ots)Fußball ist eine emotionale Sache, genau wie Karneval! Da spielen oft auch große Gefühle mit.In einem Interview mit der NRZ (vom 08.02.2019) hat Schermbecks Bürgermeister Mike Rexforth sich über einen - zugegeben - schon älteren Flyer der Polizei "gewundert". Er zeigt den heutigen FC Bayern Torhüter, Manuel Neuer, noch im Trikot von Schalke 04. Neuer macht auf dem Flyer als junger Fußballprofi Werbung dafür, wie wichtig es ist, beim Autofahren den Gurt anzulegen.Mike Rexforth wird laut NRZ zitiert: "...aber ich kenn niemanden, der heute noch ohne Gurt fährt. Da braucht´s nicht solche alten Flyer."Doch leider sind im Kreis Wesel immer noch viele Gurtmuffel unterwegs! Im Jahr 2017 hat die Polizei im Kreis Wesel 2507 Fahrerinnen und Fahrer ohne Gurt hinter de m Steuer erwischt. Im vergangenen Jahr waren es 3196. Ein Plus von rund 27 Prozent! Gerade wenn Autofahrer bei Unfällen nicht angeschnallt sind, können sie sich schwer verletzen.Das Bild auf dem Flyer mag schon älter sein, aber das Problem ist aktueller denn je. Für die Polizei ist die Botschaft (Nur mit Gurt fahren!) wichtiger als das Trikot. Und ältere Bilder von "Medienstars" müssen nicht zwangsläufig schlechter sein. Schließlich wird auch heute noch mit dem Physiker Albert Einstein oder mit dem Bild der Mona Lisa geworben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen