Werkstatt Theater am 28. Oktober in Wesel: Mirko Schombert stellt Oscar Wilde-Stück vor

Mirko Schombert

Zur traditionellen Werkstatt Theater lädt r(h)ein-kultur-welt am Sonntag, 28. Oktober,  um 12 Uhr ins Weseler Gasthaus „Himmel und Erde“ (Caspar-Baur-Straße 36) ein.

Mirko Schombert, der Intendant der Burghofbühne – Landestheater imKreis Wesel, stellt in lockerer Atmosphäre - bei leckerer selbstgekochter Suppe - eine
Inszenierung der Burghofbühne vor und beantwortet Fragen zum Stück von Oscar
Wilde:„Bunbury oder die Kunst ernst zu sein“ (Premiere am Mittwoch, 31. Oktober,
20 Uhr – Tribünenhaus auf der Trabrennbahn, Dinslaken).

Seit 2014 ist Mirko Schombert der Intendant der Burghofbühne. Er wurde in Essengeboren, studierte Theater-, Medien- und Politikwissenschaft an der Ruhr-Uni
Bochum und er ist ausgebildeter Theaterpädagoge. Bevor er 2010 Leiter des Kinde- rund
Jugendtheaters am Staatstheater Mainz wurde, arbeitete schon in Osnabrück,
Krefeld, Mainz, Mönchengladbach und Göttingen.

Der Inhalt: Zwei Dandys, die familiären Verpflichtungen entgehen und sich ungestörtihren Vergnügungen hingeben wollen, haben je einen imaginären Freund erfunden:
der eine einen kranken Freund names Bunbury auf dem Land und der andere einen
Bruder namens Ernst, den er in der Stadt besucht. Im städtischen Nachtleben benutzt
er dann für sich selbst den Namen Ernst – so ist das Doppelleben perfekt. Das
Lügengebäude gerät aber ins Wanken, als sich zwei Mädels in „Ernst“ verlieben…

Oscar Wildes 1895 uraufgeführte Komödie beschäftigt sich mit der Frage, wer man ist
und wer man sein sollte. Lüge und brillante rhetorische Improvisation sind die Mittel,
mit denen ein komplexes Doppelleben gemeistert wird.

Karten zum Preis von 12 Euro (Schüler und Studenten zahlen vier Euro) gibt es im
Vorverkauf in Voerde bei Schreibwaren Groos, Friedrichsfelder Str. 20 (Telefon 02855-
81958), den Buchhandlungen Korn am Dinslakener Altmarkt (Telefon 02064-58310)
und in Wesel Brückstraße 13 (Telefon 0281-21876), bei Buch & Präsent Mila Becker in
Friedrichsfeld, Bülowstr. 4 (Telefon 0281-41409) und der Buchhandlung Kammer in
Hamminkeln, Diersforter Str. 4 (Telefon 02852-9651617), eventuelle Restkarten an der
Tageskasse.

Und: Menschen, die sich gerne den Abend anhören möchten, es aber wegen ALG IIBezug
oder ähnlichem nicht finanzieren können, senden eine Mail an r_k_w@web.de.
Unter Ihnen werden Eintrittskarten für 4 Euro verlost.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen