Wenn das Wasser steigt ...
Neuer Zweckverband „Hochwasserschutz Issel“ soll vor Hochwasser schützen

Das Issel-Hochwasser von 2016 wird lange Zeit in Erinnerung bleiben. Teile von Hamminkeln und Isselburg standen 2016 unter Wasser. Damit sich das nicht wiederholt, haben sich zehn Kommunen, darunter Wesel, zu dem Zweckverband „Hochwasserschutz Issel“ zusammengeschlossen.

Die Stadt Wesel erklärt in einer Pressemitteilung: Der Verband ist für den Schutz von Grundstücken vor Hochwasser der Issel und ihrer Nebengewässer verantwortlich. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, sind verschiedene Maßnahmen geplant. Unter anderem ist der Bau eines Deiches oder einer Mauer im östlichen Teil von Obrighoven angedacht.

Fachleute gehen davon aus, dass bei einem starken Hochwasser der Bereich der Wurmflakstraße betroffen sein könnte. Durch einen Deich oder eine Mauer könnte laut Hochwasserschutzkonzept, das die Grundlage für die Arbeit des Verbands bildet, eine Fläche von rund 31.600 m² (entspricht ca. vier bis fünf Fußballfeldern) zusätzlich vor Überflutungen geschützt werden.

Nicht alleine die Issel hat große Flächen in der Region überschwemmt, sondern auch ihre zahlreichen Nebengewässer (Bäche). „Es gibt in Wesel Bereiche, die vom Hochwasser der Issel betroffen sein könnten. Der Schutz der Bürgerinnen und Bürger hat höchste Priorität. Die Issel hört weder in Wesel auf, noch hat sie hier ihre Quelle. Sie erstreckt sich über einen größeren Bereich. Deshalb ist es wichtig, dass über Kreis-, Stadt- und Gemeindegrenzen hinweg gemeinsam an Lösungen gearbeitet wird“, sagt Bürgermeisterin Ulrike Westkamp.

Die Stadt Wesel beteiligt sich mit ca. 4,2 Prozent an der Umlage für den Verband.
Wer mehr über den neuen Zweckverband erfahren möchte, findet die Satzung sowie Anlagen im aktuellen Amtsblatt des Kreises Wesel (27.09.2019:
Amtsblatt des Kreises Wesel, 44. Jahrgang, Nummer 36), abrufbar unter www.kreis-wesel.de/de/service/amtsblatt.

Autor:

Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.