Druckfehler oder nicht: Rentner-Kandidat zu weit unten?

3Bilder
Wo: Kreisverwaltung, Reeser Landstraße, 46483 Wesel auf Karte anzeigen

Das Wahlamt des Kreises Wesel verhilft Dieter Nötzel, dem Kandidaten der Rentnerpartei für die Landtagswahl am 13. Mai, unfreiwillig zu guter Werbung.

Der Mehrhooger beschwert sich via Pressemitteilung: "Der Wahlzettel für die Briefwahl wurde so gefaltet, dass mein Name beim ersten Aufschlagen des geknickten Wahlzettels nicht zu erkennen ist. Mein Name steht ganz am unteren Ende des Wahlzettels und dieser Bereich ist extra noch einmal umgeknickt. Ich habe dies beim Kreiswahlleiter sofort reklamiert und er versprach mir eine Pressemitteilung heraus zu geben. Haben Sie eine solche erhalten?"

Einschub der Redaktion: Nein, haben wir (noch) nicht.

Dieter Nötzel weiter: "Da die freie Wahl das wichtigste Werkzeug einer Demogratie ist fühlte ich mich in diesem Augenblick diskriminiert und benachteiligt. Das werden Sie sicherlich verstehen."

Ja, das verstehen wir! Peinlich für die zuständigen Behörden?

Mal sehen, wer als erster reagiert ....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen