Närrischer Landtag: Drei Prinzenpaare und die Weseler Prinzengarde feiern auf Einladung von Charlotte Quik in der Bürgerhalle

Die Prinzengarde der Stadt Wesel "checkte" auch den Plenarsaal.
4Bilder
  • Die Prinzengarde der Stadt Wesel "checkte" auch den Plenarsaal.
  • hochgeladen von Charlotte Quik

Der Landtag von Nordrhein-Westfalen hatte auch in diesem Jahr wieder Prinzenpaare, Dreigestirne, Prinzessinnen und Prinzen aus ganz NRW zu einem Empfang und einem närrischen Rahmenprogramm in seine Bürgerhalle eingeladen.

Über einhundert Tollitäten aus allen Regionen von Nordrhein-Westfalen waren am Dienstag, 30. Januar, ab 16 Uhr zu Gast im großen Foyer. Die heimische Landtagsabgeordnete Charlotte Quik zeigte sich unter anderem über die Teilnahme von gleich drei Prinzenpaaren aus ihrem Wahlkreis hoch erfreut. Mit dabei war aus Hamminkeln das Prinzenpaar des KC Dingden, Prinz Udo I. (Borgard) und Prinzessin Sonja II. (Stratmann). Die beiden wurden begleitet von Hofdame Claudia Wißmann. Ebenfalls zu Gast war das Voerder Stadtprinzenpaar Prinz Markus I. (Schroer) und Prinzessin Marie I. (Schindler). Hofdame Jennifer Heckes unterstützte die Regenten. Das „Prinzenpaar-Trio“ komplett machte das Weseler Prinzenpaar Olaf I. und Bettina I. (Frenzel). Sie erhielten Unterstützung von Prinzenführer Luc Eben.

Volle "Wesel-Power" am Abend

Am späteren Abend gab es noch mehr „Wesel-Power“ im Landtag. Charlotte Quik hatte die Idee gehabt, die Weseler Prinzengarde dem Landtagspräsidenten Andrè Kuper als Programmpunkt zu empfehlen. Und der hatte den Vorschlag aufgegriffen. So sorgte die Weseler Prinzengarde im rappelvollen Gebäude am Rheinufer zu später Stunde noch für mächtig Stimmung.„Der Karneval gehört zur Identität unseres Landes und auch unserer Region“, so Charlotte Quik. Bis in die Nacht wurde im Landtag ausgelassen getanzt und gefeiert.
Der Empfang der Tollitäten im Landtag hat Tradition. „Immer kurz vor dem Rosenmontag zeigen die jecken Ehrengäste im Landesparlament, wie bunt und vielfältig der Karneval in Nordrhein-Westfalen und auch bei uns in der Region ist“, erklärt Charlotte Quik. „Ich bin auch sehr froh darüber, dass der Landtagspräsident André Kuper meiner Empfehlung gefolgt ist und der Weseler Prinzengarde die Möglichkeit gegeben hat, vor großer Kulisse hier aufzutreten.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen