Gut besuchte "One Billion Rising"-Veranstaltung der Soroptimisten
Tanzen als Protest: Der SI-Club Wesel setzt ein Zeichen gegen Gewalt

Gruppenaufnahme auf der Scala-Bühne.
2Bilder

Nach dem Erfolg der letzten beiden Jahre beteiligte sich der SI-Club Wesel mit der Präsidentin Sabine van Nahmen auch in diesem Jahr wieder an der weltweit größten Aktion gegen Gewalt: ONE BILLION RISING.

In bewährter Zusammenarbeit luden die Gleichstellungsstelle der Stadt Wesel und der SI-Club am 14.Februar ins Scala Kulturspielhaus ein. An diesem Tag ruft OBR in mehr als 190 Ländern weltweit zum Ende von Gewalt an Mädchen und Frauen auf.  Als Start in Wesel und als Weckruf an alle Beteiligten leitete Joaquin Parraquez durch lautes Trommeln die Veranstaltung ein.

Nach den Begrüßungsworten der SI-Präsidentin Sabine van Nahmen und der Gleichstellungsbeauftragten Frau Neumann, ergriff auch die Bürgermeisterin Frau Westkamp das Wort und rief ins Bewusstsein, dass fast jede dritte Frau auf der Welt, also eine Milliarde (one billion) schon Opfer von Gewalt wurde.

Danach tanzten die Landfrauen, anschließend die Mädchen des Gymnastikkurses des Andreas-Vesalius-Gymnasiums, einstudiert von einer Clubschwester. Auch die Stepp-Gruppe der CreaDance Tanzschule beteiligte sich an der Aktion. So zeigten alle Beteiligten ihren Protest durch unterschiedliche Tanzdarbietungen.
Danach waren die ersten Takte „I raise my hands“ zum offiziellen Song der weltweiten Kampagne „Break the chain“ schließlich der Aufruf an alle Anwesenden zum gemeinsamen Tanz.

Alle Anwesenden erhoben bei den ersten Takten der Musik „I raise my arms“ ihre Hände im Tanz zum offiziellen Song der Kampagne „Break the chain“.
Viele Frauen, aber auch Männer kamen und unterstützten so den Protest gegen Gewalt. "Eine gelungene Veranstaltung des Protests im Sinne weltweiter Solidarität.", so die leitende Soroptimistin Sabine van Nahmen.

Gruppenaufnahme auf der Scala-Bühne.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen