SPD Wesel
Vierspuriger Ausbau der B8 zur K12 und der Lippebrücke

Wann und wie genau es hier weitergeht, steht noch in den Sternen!
  • Wann und wie genau es hier weitergeht, steht noch in den Sternen!
  • Foto: Axen Schepers
  • hochgeladen von Lokalkompass Kreis Wesel

Antrag “Vierspuriger Ausbau der B8 zur K12 und der Lippebrücke“

Sehr geehrte Frau Westkamp,

für die nächste reguläre Sitzung des Rates (23. Juni) beantragt die SPD-Fraktion den Tagesordnungspunkt „Vierspuriger Ausbau der B8 bis zur K 12 und der Lippe-
brücke“ mit folgenden Beschlussvorschlag: Der Rat der Stadt Wesel spricht sich für
einen zügigen vierspurigen Ausbau der B 8 bis zur K 12 und eine neue vierspurige
Lippebrücke im Verlauf der B8 aus. Mit der Fertigstellung der Südumgehung wird
der Verkehrsdruck in Richtung Dinslaken enorm zunehmen, dem muss nun endlich
der lange vorgesehene Ausbau der Bundesstraße folgen. Dieser Straßenabschnitt
ist im Bedarfsplan für die Bundesfernstraßen aufgenommen und im Vordringlichen
Bedarf eingestuft und sollte damit unverzüglich umgesetzt werden können.
Dieser Beschluss soll durch die Bürgermeisterin an die zuständigen Ministerien
und Behörden wie auch an die örtlich zuständigen Bundestags- und Landtags-
abgeordneten mit der Bitte um Unterstützung weitergeleitet werden.
Begründung: Im November 2019 haben sowohl der Verkehrsminister NRW
als auch die Direktorin des Regionalverband Ruhr den Kommunen Wesel,
Dinslaken und Voerde auf deren Schreiben zur Änderung des Trassenverlaufes
der im Bundesverkehrswegeplan festgelegten B8 von Dinslaken bis Wesel
geantwortet. Diesem Schreiben lagen gemeinsame Resolutionen der o.g.
Kommunen zu Grunde. Deren Antwort ist zu entnehmen, dass die im Verkehrs-
wegeplan vorgesehene Trassenführung zunächst beibehalten wird und zudem
aktuell eine Aufnahme der Trasse in ihrer Gesamtheit in den Masterplan des
Landes aufgrund der schwachen personellen Ka-pazitäten nicht erfolgt. Es hieß
in der Vergangenheit seitens des Ministeriums, diese Planung sei längst überholt
und würde so nicht zum Tragen kommen, wenn die betroffenen Kommunen
einen abgestimmten Alternativvorschlag in die Diskussion brächten. Dies ist mit
der Resolution der Kommunen geschehen und wurde in Ge-sprächen mit dem
Ministerium erörtert. Nun sollte von Seiten der zuständiger Planer gehandelt
werden! Insbesondere der Teil auf Weseler Seite bedarf insoweit einer
besonderen Betrachtung, weil dieser Teil des Vorhabens (Abschnitt Friedrichsfeld
K 12- Wesel B58 im Vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans festgelegt
ist. Das bedeutet, der von uns geforderte und dringend notwendige vierspurige
Ausbau der B8 bis zur Einmündung der K12 mit einem komfortablen Radweg
einschließlich einer neuen vierspurigen Lippebrücke können und müssen
vordringlich eingeplant werden. Dies würde zu einer enormen Entzerrung des
Verkehrs auf der B8 und einer merklichen Entlastung der Menschen im Ortsteil
Lippedorf führen. Mit der Fertigstellung der Südumgehung Wesel, werden die
Verkehrsflüsse in diesem Bereich neu geordnet, ein zügiger Abfluss des Verkehrs
Richtung Dinslaken durch eine vierspurige Straßenplanung wurde 2016 auch von
den damaligen Vertretern der Fachabteilung des Verkehrsministeriums als
vordringlich gewertet. Vier Jahre sind seitdem vergangen, es wird immer noch
mit der von allen betroffenen Kommunen nicht gewünschten Planung weiter
gearbeitet! Wir erwarten, dass die zuständigen Behörden nun endlich in diesem
Sinne handeln und eine Entwurfsplanung gemäß des Vorschlages der Kommunen
voranbringen, eine Planung die den aktuellen Bedarf abbilden würde und nicht
eine Jahrzehnte alte Planung, die sich überlebt hat und die wir nicht wollen.

Mit freundlichen Grüßen

Ludger Hovest
Fraktionsvorsitzender

Autor:

Silvia Schlensag aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen