Lesung mit Rudi Assauers Tochter am 23. Januar im Scala Kulturspielhaus

Das Buchcover.

Eine Lesung mit anschließender Diskussionsrunde mit Bettina Michel - Tochter von Rudi Assauer - Sabine Söldner und Eva Mohr zum Thema „Demenz- und Gesellschaft“ findet am Freitag, 23. Januar, im SCALA Kulturspielhaus, Wilhelmstraße 8-10, statt.

Einlass zur Lesung ist um 18.30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr; Ende etwa 21.30 Uhr; die Dauer etwa zwei Stunden mit einer Pause.

„Papa, ich bin für dich da“ ist der Titel des sehr persönlichen Ratgebers von Bettina Michel, der 49-jährigen Tochter von Rudi Assauer. Sie beschreibt die Höhen und Tiefen im Leben mit einem demenzkranken Angehörigen, über ängstliche und glückliche Momente.

Wie gestaltet sich der Alltag seit sie ihn vor fast drei Jahren zu sich geholt hat? Sie berichtet von den Tiefgängen der ersten Monate des Zusammenlebens, den Tagen, an denen er nicht zur Ruhe kam und stundenlang rastlos durch die Wohnung lief, schildert seine Panikattacken und ihre eigene Hilflosigkeit. Dann wiederum spiegelt sich helle Freude in ihrem Bericht, wenn der Vater gut dabei ist, endlich mal wieder so richtig motzt und so ist, wie man ihn kennt – den Rudi Assauer.

„Seit Papa bei mir wohnt, ist jeder Tag eine Wundertüte“, schreibt Michel anstelle einer Widmung in ihrem Buch über das Leben mit ihrem Vater.
Das 223 Seiten starke Erstlingswerk der 49-Jährigen, in Zusammenarbeit mit ihrer Freundin Eva Mohr entstanden, versteht sich auch als persönlicher Ratgeber für Angehörige von Demenzkranken mit einem umfangreichen Serviceteil, wichtigen Anlaufstellen und Adressen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen