Vielfalt wird auch in der Arbeitsagentur gelebt

Kulturelle Vielfalt wird bei der Agentur für Arbeit Wesel geschätzt und gefördert. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Migrationshintergrund tragen zu einer interkulturellen Öffnung der Institution bei. Darauf weist die Arbeitsagentur anlässlich des Deutschen Diversity-Tages am 7. Juni 2016 hin.

In der Bundesagentur für Arbeit (BA) arbeiten Beschäftigte aus über 80 Nationen. Allein in der Arbeitsagentur Wesel gibt es Kolleginnen und Kollegen, die aus zehn verschiedenen Ländern stammen, darunter beispielsweise aus der Türkei, den Niederlanden, Österreich, Bosnien, dem Libanon und weiteren. „Als Arbeitgeber legen wir Wert darauf, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Wertschätzung entgegenbringt“, betont Christiane Naß, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Wesel. Die BA hat sich zur Erreichung dieser Ziele verpflichtet und die Charta der Vielfalt unterzeichnet.

Das Bekenntnis zur kulturellen Vielfalt wirkt sich auch in der täglichen Arbeit positiv aus. Diese Erfahrung hat Claudia Marciano-Hoffmann gemacht, die als Arbeitsvermittlerin tätig ist und bis zum 25. Lebensjahr italienische Staatsbürgerin war. „Mir haben schon Kundinnen und Kunden mit Zuwanderungsgeschichte gesagt, dass sie sich in meiner Beratung wohl fühlen, weil sie glauben, dass ich ihr ʼAndersseinʼ besser nachempfinden kann.“ Ahmed Hatamleh haben seine Sprachkenntnisse bereits oft geholfen, um Gespräche mit Kundinnen und Kunden auch ohne Dolmetscher führen zu können. Insbesondere wegen seiner arabischen Sprachkenntnisse ist der gebürtige Jordanier aktuell im Integration Point in der Agentur für Arbeit Kleve tätig. Dort werden geflüchtete Menschen und Asylbewerber bei der Arbeits- und Ausbildungssuche unterstützt. In der Eingangszone ist Ahmed Hatamleh ihr erster Ansprechpartner.

Autor:

Sabine Hanzen-Paprotta (Agentur für Arbeit Wesel) aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.