Live statt virtuell
Enni-Laufserie wirkt gegen den Corona-Blues

Die Anmeldung für das ENNI-Laufspektakel muss bis zum 26. April erfolgen.
  • Die Anmeldung für das ENNI-Laufspektakel muss bis zum 26. April erfolgen.
  • Foto: ENNI Energie & Umwelt Niederrhein GmbH
  • hochgeladen von Petra Zellhofer-Trausch

Laufveranstaltungen und Wettkämpfe waren während der Pandemie auch am Niederrhein rar gesät. Gerade im Breitensport ist hier in den letzten zwei Jahren nicht viel gelaufen. Nach einem zuletzt virtuellen Intermezzo wird es die Enni-Laufserie 2022 aber wieder geben. Die Organisatoren haben vereinbart, dass nach zweijähriger Pause beim traditionellen Schlossparklauf in Moers Ende April erstmals wieder ein echter Startschuss auf der Sportanlage am Solimare fallen wird.

Bis zum Finale der siebten Auflage des Laufspektakels in der Xantener Innenstadt im September werden die vier ausrichtenden Vereine dann gemeinsam mit dem Hauptsponsor ENNI Energie & Umwelt Niederrhein (Enni) in mehreren Disziplinen wieder Seriensieger ermitteln.

Nachfrage nach Startplätzen

Dr. Kato Kambartel und Fran Reese, MTV Moers, Dieter Neugebauer, AS Neukirchen-Vluyn, Rene Niersmann, SV Sonsbeck und Adelheid Gehrmann, TuS Xanten, sind als Kenner der Laufszene sicher, dass die Nachfrage nach Startplätzen groß sein wird. „Wir sind überzeugt, mit dem Angebot den vielen Laufsportlern vom ganzen Niederrhein aus der Seele zu sprechen“, betont Kambartel als Lungenfacharzt und neben Frank Reese Mitorganisator des Moerser Schlossparklaufs, dass dies auch problemlos möglich sein wird. „Die Pandemie ebbt ab und das Ansteckungsrisiko ist bei Veranstaltungen an der frischen Luft verschwindend gering“, seien mit guten Hygienekonzepten Laufveranstaltungen bereits im letzten Jahr gut abgelaufen. So ist auch Enni-Geschäftsführer Stefan Krämer vom erneuten Erfolg überzeugt und rechnet deswegen mit erstmals mehr als 500 „echten“ Serienteilnehmern:

„Virtuelle Läufe haben den Laufgedanken zwar am Leben gehalten, können echte Wettkämpfe aber nicht ersetzen“.

Tatsächlich gehörte die Laufszene zu den großen Verlierern der Pandemie. „Ohne Wettkämpfe fehlt einfach das Salz in der Suppe“, hatte Rene Niersmann vom SV Sonsbeck mit der Deutschen Crosslauf-Meisterschaft als einer der ersten Veranstalter wieder einen Live-Wettkampf ausgerichtet. „Mit den positiven Erfahrungen wollen wir nun auch wieder niederrheinischen Breitensportlern tolle Events mit hunderten Teilnehmern und vielleicht sogar wieder tausenden Zuschauern bieten “, sei auch der Donkenlauf laut Dieter Neugebauer sofort wieder dabei gewesen.

Apropos dabei

Auch für Kinder wird es bei dem Live-Event eine Serienwertung geben. „Mit über hundert Teilnehmern waren Kids schon bei der virtuellen Auflage gut vertreten“, könnten die Jahrgänge 2009 bis 2012 laut Adelheid Gehrmann in Moers, Sonsbeck und auch in Xanten an den Start gehen. In Summe aller Läufe sollen möglichst wieder mehr als 5.000 Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche die Laufschuhe schnüren und mit Freunden, Verwandten und Vereinskollegen jede einzelne Veranstaltung zu einem Volksfest machen. Das Potential ist da. „Ob durch die Stadt oder über Land – auch 2022 wird jeder Lauf seinen eigenen Reiz haben. Mitmachen lohnt sich somit immer“, sei laut Stefan Krämer bei allen Events eine tolle Atmosphäre garantiert.

Bewährtes Konzept

Für alle Teilnehmer gilt auch 2022 wieder das bewährte Konzept. Bei vier Starts wird es weiterhin ein Streichergebnis geben. Dennoch empfiehlt Krämer: „Auch wer sich am Anfang keinen Aussetzer leistet, sollte sich den Lauf in Xanten nicht entgehen lassen. Denn der war als Stadtlauf in der Abenddämmerung und bei spätsommerlichen Temperaturen stets ein ganz besonderes Erlebnis für Läufer und Zuschauer.“ Mit im Boot sind wie gewohnt auch Partner, wie etwa die Experten der Bunert-Laufläden, die den Aktiven Tipps und Trainingspläne geben und erneut die Starterbeutel packen. Den gibt es samt Laufserienshirt und passendem Schweißband für die ersten 500 angemeldeten Läufer vor dem Startschuss beim Enni-Schlossparklauf in Moers.

Übrigens: Sportler können 2022 auch wieder nur an einzelnen Läufen teilnehmen. Während sie sich dazu jeweils noch vor Ort anmelden können, ist eine Anmeldung zur Enni-Laufserie nur bis zum 26. April und nur online unter www.enni-laufserie.de möglich. Nachmelder kann es aus organisatorischen Gründen erneut nicht geben.

Wertung, Preise und Prämien

  • Wer bei der Enni-Laufserie dabei sein will, muss sich bis zum 26. April online anmelden. Für 35 Euro Startgeld sind Teilnehmer dann wahlweise bei allen vier Zehn-Kilometer- oder bei allen vier Fünf-Kilometer-Läufen gesetzt und müssen sich nicht mehr einzeln für jedes Event anmelden. Für die erstmals auch live stattfindende Kids-Serie (für alle Teilnehmer der Jahrgänge 2009 bis 2021) beträgt das Startgeld 17 Euro. Für teilnehmende Youngster U 16 an der Fünf-Kilometer-Serie beträgt das Startgeld 25 Euro.
  • Eine Nachmeldung zur Enni-Laufserie beim Enni-Schlossparklauf ist nicht möglich. Bei den Erwachsenen-Läufen werden nach vier Läufen die drei besten Bruttozeiten addiert. Jeder Teilnehmer hat somit ein Streichergebnis. In der Kids-Serie gibt es nur drei Einzelläufe und daher kein Streichergebnis.
  • Schnell sein wird belohnt: Die ersten 500 Anmelder zur Enni-Laufserie erhalten ein exklusives Laufserien-Shirt, ein passendes Schweißband und eine Urkunde. Für die schnellsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Serienwertungen gibt es Einkaufsgutscheine für die Bunert-Laufläden in Moers, Kleve oder Duisburg.

Die Termine

• 30. April: Enni-Schlossparklauf, Moers
• 25. Mai: Enni-Brunnenlauf, Sonsbeck
• 11. Juni: Enni-Donkenlauf, Neukirchen-Vluyn
• 16. September: Internationaler Enni-Citylauf, Xanten

Anmeldung nur online unter www.enni-laufserie.de und nur bis zum 26. April 2022!

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.