Sportlerball 2014

Mareen Hufe, 2. Platz, Sportlerin des Jahres Selin Korkmaz, Janine Schulte, 3. Platz
127Bilder
  • Mareen Hufe, 2. Platz, Sportlerin des Jahres Selin Korkmaz, Janine Schulte, 3. Platz
  • hochgeladen von Jutta Kiefer

Beim Sportlerball 2014 wurden viele erfolgreiche Sportler Wesels geehrt. Das Rahmenprogramm, durch das Hans-Peter Roelvinck führte, war vielfältig, spannend und kurzweilig. Zur Musik von 6th Avenue wurde zwischen den Programmpunkten ordentlich das Tanzbein geschwungen.

Die beiden Vereine Shotokan Karate Wesel und die Kanu-Freunde-Lippe e.V. Wesel stellten sich eindrucksvoll vor. Während der Karateverein neben Sport mit japanisch glänzte, führten die Kanuten ihre Ausrüstung, ein dreieinhalb Meter langes und 8 Kilo schweres Boot und nützliches Zubehör vor. Vorsitzender der Kanuten Dr. Rolf Pannewig freut sich über jedes neue Mitglied.

Bei der Vergabe des Jugendförderpreises gewann der Weseler TV Abteilung Leichtathledik den ersten Preis, der zweite Preis ging an den Badminton-Verein Wesel Rot/Weiß e.V., Dritter wurde die DLRG Ortsgruppe Wesel.
Walter Großmann und Ingo Schmitz (in Abwesenheit) erhielten den Ehrenamtspreis.

Für das zum 35.Mal errungene Goldene Sportabzeichen wurde Hilmar Kolbe geehrt.

Sportlerin des Jahres wurde die Boxerin Selin Korkmaz (18) vom Weseler BC, die sich immens freute.

Ihr großes Ziel ist die Teilnahme an Olympia 2016 in Rio de Janero. Zweite wurde Mareen Hufe, inzwischen Profi Sportlerin, die ihren Geldpreis an das Evangelische Kinderheim spenden wird und Dritte wurde die 18-Jährige Janine Schulte vom WTV, die trotz Verletzungspech nie aufgab. Sie ist im Bundeskader.

Sportler des Jahres wurde Kai Köllmann (16). Er war 2013 der einzige Sprinter der U18 Klasse in Deutschland, der in allen Sprintdisziplinen zu den Top 10 Deutschlands zählt.

Er gehört dem Bundeskader an. Zweiter wurde Torsten Sanders (18), der gerade 2,15 Meter weit gesprungen ist und in diesem Jahr die 2,20 Meter erreichen will. Sein Bruder Stephan Sanders (21), der im Weitsprung 7 Meter schaffte, aber „noch 30 Zentimeter Platz hat“, ist Dritter Sportler des Jahres.
Alle drei Sportler gehören dem WTV an.

Zur Mannschaft des Jahres gewählt wurden die Fußballer vom PSV Wesel-Lackhausen. Sie schafften den Aufstieg in die Oberliga Niederrhein. Zweite Mannschaft wurde die Jugend U18 Staffel vom WTV und Dritte wurden die Tennis-Herren 30 vom TC Blau-Weiß Flüren e.V.

Die Comedian Artistes Dirk & Daniel unterhielten prächtig mit ihrer Artistik-Comedy.
Besonderer Clou war eine Keulen-Jonglage, bei der dem 1.Beigeordneten Dirk Haarmann durch die vor und hinter ihm vorbeifliegenden Kegel eine Zigarette aus dem Mund geworfen wurde.

Autor:

Jutta Kiefer aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen