Am 4. Mai zum 3. PIT nach Büderich fietsen, es lohnt sich auf jeden Fall !

v.l.n.r.: Leo Braem, Christoph Gardemann (vorne), Frank Braem, Jörg Rubinowski, Andreas Hankel, Sylvia Hering, Andrea Kunz, Florian Miebach, Peter Wanders,
  • v.l.n.r.: Leo Braem, Christoph Gardemann (vorne), Frank Braem, Jörg Rubinowski, Andreas Hankel, Sylvia Hering, Andrea Kunz, Florian Miebach, Peter Wanders,
  • hochgeladen von Jutta Kiefer
Wo: Braem, Perricher Weg 61, 46487 Wesel auf Karte anzeigen

Am Ende des Perricher Weges in Büderich findet am vierten Mai von 11 bis 18 Uhr der dritte Polder-Info-Tag (PIT) statt.

Der Werbering Polderdorf Büderich lädt zu „Alles grünt“ ein.

Zweiter Vorsitzender des Werberings Andreas Hankel spricht für den Werbering und sein Dorf: „Alle Vereine und Institutionen merken jetzt, dass man aus einer verkehrsberuhigten Straße was machen kann“. Zugleich findet er den „Werbering für unseren kleinen Ort sehr aktiv, engagiert und es macht allen Spaß“.
Bei den 16 teilnehmenden Betrieben darf hinter die Kulissen geschaut werden, die Gartenbaubetriebe öffnen ihre Tore.

An vier Hauptstellen gibt es Aktionen. Drei Hauptstellen liegen direkt am Perricher Weg dicht beieinander, bei der vierten am Gester Weg ist eine Betriebsbesichtigung möglich.

Auf Frank Braems Hof findet eine Blumen-Versteigerung statt, Gartenmöbel werden ausgestellt, steht eine Hüpfburg, ein „Fliegendes Auge“ schwirrt rum, ist Portrait-Shooting möglich, gibt es Kaffee, Kuchen und kalte Getränke, alle Gaumenfreuden aus der Umgebung. Florian Miebachs Showkochen beinhaltet Vor- und Hauptspeisen aus regionalen Biogemüsen, Dips und Brotaufstriche mit Biokräutern. Der Vorkocher lädt ein zum Mitmachen - freie Verkostung inklusive. Über eine gefüllte Spendendose freut sich die Grundschule Büderich, die selbst an einigen Aktionen teilnimmt. Überhaupt kommt der Schule der Erlös des Tages zu Gute.

Gegenüber bei Leo Braems Hof werden Geranien verkauft und ein Pflanzen-Doktor gibt Tipps, was erkrankte Pflanzen gesunden lässt.

Der Bioland Betrieb von Andreas Hankel kann besichtigt und Biogemüse gekauft werden, ein Streichelzoo lockt vor allem die Kleinen an, Grüne Zaubertränke animieren zum Probieren, Infostände stillen den Wissensdurst.

Bei Johannes Billen am Gester Weg dreht sich bei einer Betriebsbesichtigung alles um die Kartoffel.
Stempelkarten der vier Hauptstellen nehmen an einer Verlosung mit interessanten Gewinnen teil.
Andreas Hankel „rechnet mit regem Besucherinteresse, da die Leute wissen wollen, woher ihre Waren kommen und wo der Unterschied zwischen Massenware und spezieller Produkte liegt“.
Einem rundum grünen Tag steht nichts im Weg: mit dem Drahtesel kommen, grüne Werbewelt bewundern, grün kochen, essen, trinken und mit dem Fiets wieder nach Hause.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen