Straffes Programm mit vielen Höhepunkten
Programm der 43. Eselordenverleihung steht

Frank Schulten und Ulla Hornemann
2Bilder
  • Frank Schulten und Ulla Hornemann
  • hochgeladen von Ines Wenzel

Am Sonntag, den 03. März 2019 ist es endlich wieder soweit. In der Niederrheinhalle wird zum 43. Mal der Eselorden verliehen. Die diesjährige Eseldordenträgerin, Ulrike Lubek, Direktorin des Landschaftsverbandes, trägt zum Programm bei und bringt zwei Gruppen aus Köln mit. „Das hat uns die Planung ordentlich durcheinander gewirbelt, so.

Ulla Hornemann, Präsidentin des Närrischen Parlaments, denn üblich ist nur eine Gruppe.“ Nichts ist unmöglich und so freuen sich die Verantwortlichen auf die Gruppe „Druckluft“ und das „Gentlemen Ensemble“ der Fauth Dance Company. Die Eselordenträgerin hat das „Gentlemen Ensemble“ vor kurzem live gesehen und sich spontan dazu entschieden, diese Gruppe auch noch mit zu engagieren. „Es sind junge Männer mit knackigen Figuren, die auch noch toll tanzen können. Da möchte man glatt noch einmal 40 Jahre jünger sein“, so Ulla Hornemann.

Und nicht nur diese beiden Highlights sind dabei. Die Weseler*innen dürfen sich auch über über die Meister der Parodie „Et Zweijestirn“, Stefan Rodefeld alias „Ewald der Aalhornmann“, karnevalistische Reden und Musik mit dem Aalhorn (auf gar keinen Fall zu verwechseln mit dem Alphorn), die Tanzgarde der Kolpingfamilie, die Westerwaldsternen (Tanzgruppe) und der Karnevalsband „Solala“ freuen. Selbstverständlich dürfen in diesem Programm die heimischen Showacts nicht fehlen und so wird das Programm um 10.40 Uhr mit den „Mamas und Papas“ eröffnet. Musikalische Unterstützung gibt es wie in jedem Jahr durch den Lackhausener Tambourkorps. „Die spielen einfach so, dass wir danach einlaufen können“, sagt Ulla Hornemann mit einem Lächeln.

Traditionell beginnt die Karnevalssitzung um 10.30 Uhr mit den Ankündigungen des Herolds Frank Schulten und wird nach dem Einmarsch des Närrischen Parlaments durch die Präsidentin Ulla Hornemann eröffnet. „Wir möchten alle Interessierten noch bitten, falls Sie noch einen Tisch reservieren möchten, das umgehen zu machen“, so Frank Schulten, Herold, „denn es liegen schon Unmengen Reservierungen vor.“ Die Niederrheinhalle ist ab 9.30 Uhr geöffnet und am Eingang können die reservierten Tischnummern erfragt werden. Da sollte man pünktlich sein, denn ab 10.15 Uhr werden die Reservierungen aufgehoben und die Tische freigegeben. Der Eintritt ist wie in jedem Jahr frei und die Veranstaltung endet gegen 14.30 Uhr.

„Wir freuen uns schon sehr und noch mehr, wenn die Leute gute Laune mitbringen und im besten Fall verkleidet sind“, sagt Ulla Hornemann abschließend.

Frank Schulten und Ulla Hornemann
Autor:

Ines Wenzel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.