Wesel: und gedenkt damit den elf erschossenen Offizieren
Schill-Offizier-Zug legt Kranz nieder

Der Schill-Offizier-Zug des Schützenvereines Wesel-Fusternberg 1841 hat am Schill-Denkmal einen Kranz niedergelegt. Foto: Verein
5Bilder
  • Der Schill-Offizier-Zug des Schützenvereines Wesel-Fusternberg 1841 hat am Schill-Denkmal einen Kranz niedergelegt. Foto: Verein
  • hochgeladen von Anastasia Borstnik

Der Schill-Offizier-Zug des Schützenvereines Wesel-Fusternberg 1841 hat am Schill-Denkmal zum Todestag der 11. Erschossenen Schill-Offizieren einen Kranz niedergelegt und war auch bei der Weseler Kultur Nacht vertreten.

Ferdinand Baptista von Schill wurde am 6. Januar 1776 im Wilmsdorf bei Dresden geboren. Er war ein preußischer Offizier, der als Freikorpsführer in den Kriegen 1806/07 und 1809 bekannt wurde. Elf seiner Schill-Offizieren wurden nach dem Krieg 1809 nach Wesel gebracht, um dort standrechtlich am 16. September 1809 erschossen zu werden. Aus diesem Grund, steht auf den Lippewiesen am Fusternberg ein Denkmal für die elf erschossenen Offiziere. Der Schützenverein Wesel-Fusternberg 1841 hat aus diesem Grund das Schill-Denkmal in ihrem Vereinswappen mit eingearbeitet.

Alljährige Tradition

Nach dem 175. Vereinsjubiläum im Jahre 2016, haben sich einige Vereinsmitglieder dazu entschlossen, einen Schill-Zug zu gründen. Seit März 2017 gibt es diesen traditionellen Zug im Schützenverein. Alljährig lädt Zugführer Peter Sadlowski zum Todestag 16. September den Zug zur Kranzniederlegung am Schill-Denkmal ein. Dieses Jahr folgten die Schill-Offizieren der Einladung, um bei strahlendem Sonnenschein, nach der spannenden Rede vom Zugführer, Peter Sadlowski, eine Gedenkminute einzulegen und ein Kranz niederzulegen. Auch die Weseler Bevölkerung ist dazu jedes Jahr gerne eingeladen, um die Helden zu Gedenken.

Weseler Kulturnacht

Auch zur Weseler Kultur Nacht waren die Schill-Offiziere aus dem Schützenverein Wesel-Fusternberg 1841 e. V. vertreten und sorgten mit ihren detailgetreuen Uniformen inklusive Standarte und Säbel bei der Weseler Bevölkerung für Begeisterung. Diese waren an der Zitadelle zu sehen und jeder konnte mit ihnen Fotos, bei der traumhaften, Kulisse knipsen. Viele Besucher, der gut besuchten Weseler Kultur Nacht, haben dieses Angebot gerne wahrgenommen.

Weitere Infos

Wer weiteres Interesse an den Schill-Zug hat, kann sich gerne beim Zugführer, Peter Sadlowski, unter 0179/2015899 oder petersadlowski@t-online.de, melden. Dieser steht gerne für Fragen zur Verfügung.

Autor:

Lokalkompass Wesel aus Wesel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen