Sieger des Tippspieles der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe

Anzeige
Von links: Reinhard Hoffacker, Marc Fest mit Sohn Jannis, Simone Karnuth, David Lipkowski. (Foto: Zur Verfügung gestellt von der Sparkasse.)
Wesel. Das frühe Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft führte zur großen Enttäuschung der deutschen Fans; das Sommermärchen blieb aus. „Des einen Freud des anderen Leid.“, meinte der Gewinner des Tippspiels Marc Fest aus Wesel, der es noch ganz zum Schluss an die Spitze des WM-Tippspiels der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe geschafft hatte, an dem insgesamt 605 Einzeltipper und 41 Tippgemeinschaften teilgenommen haben.

„Mein WM-Tipp auf Frankreich hat mich zum Schluss gerettet und ich freue mich riesig, dass ich den ersten Platz (500 Euro) belegt habe. Jetzt gehe ich erst einmal mit meiner Familie ein Eis essen – das haben wir uns verdient.“, so Fest bei der Preisübergabe.
Auch die Siegerin der Tippgemeinschaften freute sich sehr über den Sieg in dieser Kategorie (150 Euro): „Wir haben uns per Chat abgestimmt und dann richtig Glück gehabt. Die Gruppenspiele haben wir oft mit 1:0 der 2:1 getippt und damit lagen wir häufig richtig“, gab sie die Gruppenstrategie bekannt.

Da bei diesem Tipp kein Insiderwissen vorhanden sein kann, durften auch die Mitarbeiter der Sparkasse mitmachen. Und so freute sich auch David Lipkowski aus Hamminkeln über Platz 3 und 100 Euro Gewinn.
Leider konnte der Gewinner des 2. Preises seinen Gewinn (250 Euro) nicht selbst abholen; er bekommt Post von der Sparkasse.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.