Besucherrekord beim 21. Unternehmertreff bei der Sparkasse Witten

Mit fast 100 Teilnehmern war der vergangene Unternehmertreff der bislang bestbesuchte.
  • Mit fast 100 Teilnehmern war der vergangene Unternehmertreff der bislang bestbesuchte.
  • Foto: Stadt Witten
  • hochgeladen von Thomas Meißner

Beim 21. Wittener Unternehmertreff im Veranstaltungszentrum der Sparkasse Witten gab es mit fast 100 Teilnehmern einen neuen Besucherrekord.

Der Unternehmertreff bietet die Chance, sich in zwangloser Runde über Wirtschaftsthemen auszutauschen, Maßnahmen zur Stärkung des Standortes zu erörtern, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Kontakte zu vertiefen. Das hat sich bewährt: Bürgermeisterin und Wirtschaftsdezernentin Sonja Leidemann, die im Frühjahr 2006 die regelmäßigen Treffen zwischen Vertretern der Stadt und Wittener Unternehmen angeregt hatte, stellte am Montag bei der Begrüßung erfreut fest, „dass die Teilnehmerzahl ständig wächst und sich dieses Veranstaltungsformat inzwischen fest etabliert hat.“

Seriensieger im "City Contest"

Ulrich Heinemann, Vorstand der Sparkasse, stellte den Gästen wie üblich die Eckdaten des Gastgebers vor. Am 1. August 1853 nahm das Unternehmen unter dem Namen „Sparkasse zu Witten“ den Geschäftsbetrieb auf. Kompetenz und solides Wirtschaften zeichnete das Traditionsunternehmen von Anfang an aus, Verlässlichkeit, Vertrauen und Sicherheit sind bis heute das Markenzeichen: Im Jahr 2015 wurde die Sparkasse Witten zum fünften Mal in ununterbrochener Folge von Focus Money zum Sieger im "City Contest" gekürt und für ihre hervorragende Beratung von Privatkunden als bestes Kreditinstitut in Witten ausgezeichnet.

Fachkräfte für die Wirtschaft gewinnen

Professor Dr. Jürgen Bock, Präsident der Bochumer Hochschule, hielt anschließend noch einen Impulsvortrag mit dem Thema „Hochschule- Wirtschaft - Ansatzpunkte für Kooperationen“. Dabei zeigte er zukunftsweisende Möglichkeiten für die Wirtschaft auf, qualifizierte Fachkräfte für verschiedene Ingenieurberufe zu gewinnen. Die Hochschule bietet dazu in enger Kooperation mit Unternehmen duale Studienmodelle an. Professor Bock regte an, auch in Witten Kooperationen nach dem Bochumer Muster zu begründen.

Autor:

Thomas Meißner aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.