Grundschüler zu Gast im Parkhotel

"Sehr zum Wohle". Muhammed Ali und Anne freuen sich schon ihre gelernten Tischmanieren im Knigge-Seminar zu zeigen.
3Bilder
  • "Sehr zum Wohle". Muhammed Ali und Anne freuen sich schon ihre gelernten Tischmanieren im Knigge-Seminar zu zeigen.
  • hochgeladen von Aleyna Turgut

Nach dem Motto„ Wir gehen nett und höflich miteinander um“ beschloss die Breddeschule den Schülern von klein auf sowohl den freundlichen Umgang mit Menschen nahe zu bringen als auch Tischmanieren.

So besuchten die Erstklässler mit ihrer Lehrerin Beatrix Walter das Restaurant des Parkhotels, um dort einmal wie „die Großen“ zu tafeln. „Einmal im Monat frühstücken wir zusammen und lernen so wie man sich am Esstisch benimmt“, sagt Beatrix Walter.

Endlich am Tisch

Die aufgeregten Erstklässler konnten es kaum erwarten, sich an die schön und aufwendig gedeckten Tische zu setzen und endlich loszulegen – doch sie mussten sich noch etwas gedulden.
Nach der netten Begrüßung von Monika Riepe, der Geschäftsführerin des Parkhotels, ging es zunächst einmal um die Getränke. Vor den Kindern standen auf den Tischen mehrere Gläser. Doch welches Glas ist für welches Getränk?
Die Kellnerinnen schenkten in ein kleineres Glas Wasser und in ein größeres Apfelschorle oder Limonade, worauf viele Kinder verwirrt reagierten. „Zu Hause hat jeder am Tisch nur ein Glas“, erklärte die sechsjährige Larissa. Doch nicht nur die zwei Gläser hinterließen Fragezeichen in den Köpfen, sondern auch die riesigen Servietten, die sie vor sich fanden. Diese gehören jedoch nicht ins T-Shirt gesteckt, sondern wie Beatrix Walter zeigte, auf die Beine gelegt. Jetzt erst durften sie sich nun ihre Vorspeise schmecken lassen, bestehend aus Tomate und Gurke auf einem Toastbrot mit Pesto und etwas Petersilie.
Beim Essen der Hauptspeise taten sich die Kinder noch etwas schwerer und brauchten Hilfe von ihrer Lehrerin Beatrix Walter und von Monika Riepe. Die Kinder hatten die Wahl zwischen Hähnchenschnitzel mit Röstinchen und heißer Banane oder Nudeln Bolognese.
„In der Schule habe ich gelernt, das Messer in die rechte Hand zu nehmen und die Gabel in die linke, doch die Gabel ist viel zu groß für mich“ erzählt Larissa, während sie versucht sich die Nudeln klein zu schneiden.
Auf das Dessert freute sich natürlich jeder „ Ich liebe Vanillepudding mit Schokosauce“, sagt Muhammed Ali mit einem breiten Schokoladenmund.
Monika Riepe verabschiedete die Grundschulklasse und die Schüler machten sich mit einem breiten Lächeln und einem vollen Magen auf den Weg.

Autor:

Aleyna Turgut aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen