Messlatte für Nominierung als EN-Sportler lag hoch

In der Kategorie Mannschaft U18 sind neben den „Heißen Söckchen“ vom TuS Bommernauch  Barbara Pernack (v.l.) und Anna-Lena Köhler vom Ruder-Club Witten und die "Water Arrows", also nur Wittener, nominiert.
3Bilder
  • In der Kategorie Mannschaft U18 sind neben den „Heißen Söckchen“ vom TuS Bommernauch Barbara Pernack (v.l.) und Anna-Lena Köhler vom Ruder-Club Witten und die "Water Arrows", also nur Wittener, nominiert.
  • hochgeladen von Annette Schröder

Olympiasieger, Vize-Welt- und Europameister sowie deutsche Meister, Teilnahme an den Paralympischen Spielen, Aufstiege in hohe Spielklassen oder jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement  - die Messlatte für Nominierungen als „EN-Sportler 2012“ lag hoch. Wie schon in den Vorjahren sind wieder viele Wittener dabei.

Der Aufruf der Kreisverwaltung, Aktive aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis vorzuschlagen, die im letzten Jahr mindestens auf regionaler Ebene Erfolge erzielen konnten, stieß wieder auf große Resonanz.
Am Ende lagen mehr als 70 Anregungen vor, die Jury hatte die Qual der Wahl und musste sich in sieben Kategorien auf jeweils drei Vorschläge verständigen, die im Titelrennen bleiben.
„Neben den Leistungen war auch in diesem Jahr wieder die Bandbreite der Sportarten beeindruckend. Die Palette reicht von Fuß- und Handball, Leichtathletik und Judo über Taekwondo, Ski Alpin und Motorrad-Trial bis hin zu Radrennen, Dart und Reiten“, berichtet Daniel Wieneke, Fachbereichsleiter Finanzen, Kreisentwicklung und Bildung der Kreisverwaltung, aus der Jurysitzung.
Die Vorauswahl bestätigt in seinen Augen erneut die Praxis, bei der Sportlerwahl keine Spezialkategorie für Sportler mit Behinderungen einzuführen. „In diesem Jahr zeigen die Nominierungen der Ruderin Astrid Hengsbach und des Schwimmers Tobias Pollap: In unserem Wettbewerb kämpfen alle Aktiven gemeinsam um Plätze und Titel. Am Ende ist allein die sportliche Leistung das entscheidende Kriterium.“
Welche Nominierten welche Plätze auf dem Siegertreppchen erreicht haben, wer am Ende quasi Bronze, Silber oder Gold erhält, das wird bis zur Ehrungsveranstaltung am Dienstag, 12. März, in der Aula des Friedrich-Harkort-Gymnasiums in Herdecke ein Geheimnis bleiben. Wie bereits in den Vorjahren werden dort auch die Schulmannschaften erwartet, die beim Landessportfest gut abgeschnitten haben. Mit der gemeinsamen Ehrung soll unterstrichen werden, wie eng Schule, Schulsport und Leistungssport miteinander verknüpft sind. „Alle Gäste dürfen sich schon heute auf einen unterhaltsamen, sportlichen und spannenden Abend freuen“, kündigt Wieneke an.
Auch wenn die Jury ihre Entscheidungen bereits getroffen hat, werden auch die Bürger wie in den Vorjahren nach ihrer Meinung gefragt. Sie können mit ihrer Stimme den „EN-Bürgersportler“ wählen. Auf dem entsprechenden Stimmzettel, der unter anderem auf der Internetseite der Kreisverwaltung, www.en-kreis.de, zu finden ist, stehen die jeweils drei Erstplatzierten der Kategorien Sportlerin über und unter 18 sowie Sportler über und unter 18 Jahren. Ein „EN-Sportler 2012“ wird damit Mitte März das Double holen.
Die Wahl der EN-Sportlerinnen und EN-Sportler des Jahres ist eine Veranstaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Arnim Brux.

Stichwort Jury: Zur Jury zählten in diesem Jahr die stellvertretenden Landräte Willibald Limberg und Jörg Obereiner, Ingo Trudrung und Matthias Kiehm (Kreissportbund Ennepe-Ruhr) sowie Daniel Wieneke, Daniela Joachimi und Ursula Dietrich (Ennepe-Ruhr-Kreis).

Autor:

Annette Schröder aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen