Illustre Gäste und ein Weltrekordversuch

Anzeige
Erasmus Stein kommt mit einem Koffer voller Zaubertricks und hat wieder Gäste eingeladen.

Zweite Runde fürs Wittener Neujahrs-Varieté: Nach dem großen Erfolg in diesem Jahr hat Magier und Comedian Erasmus Stein auch für kommenden Januar Spitzenkönner in den Saalbau eingeladen.

„Das Feedback von den Leuten war so toll, dass wir es einfach wiederholen müssen“, sagt der Wittener Erasmus Stein, der mit seinen Zaubershows seit Jahren erfolgreich um den Globus tourt und just im Saalbau als Knirps seinen ersten Auftritt hatte – damals allerdings als Gummibär.
„Es war nicht einfach, Top-Acts zu gewinnen, aber es ist mir gelungen“, so Erasmus Stein. Mit an Bord sein wird die Berlinerin Nicole Ster, die auf einer freistehenden Treppe zeigt, was im Handstand alles möglich ist.
Ebenfalls aus Berlin kommt „TJ Wheels“, der Rollschuhakrobatik zum Besten geben wird. Unter anderem wird er balancierend auf Rollschuhen eine Halfpipe rauf und runter fahren.
Auch ein Bauchredner ist diesmal dabei: Tim Becker, der in seiner Show die Puppen tanzen lassen wird und für seinen Kollegen Erasmus Stein sogar zwei Fernsehaufzeichnungen abgesagt hat, um in Witten dabei sein zu können.
Trapezkunst wird von Isabel Anobian dargeboten. „Mit ihr bin ich schon gemeinsam im Kinderzirkus aufgetreten“, erinnert sich Erasmus Stein, der natürlich auch selbst seine Kunst präsentieren wird. Unter anderem möchte er eine Person auf der Bühne erscheinen lassen und einen Weltrekord aufstellen: den Zauberwürfel blind lösen. „Dazu ist eine Zeit von deutlich unter zwanzig Sekunden nötig. Momentan bin ich bei anderthalb bis zwei Minuten, aber es ist ja noch etwas Zeit“, gibt er sich zuversichtlich.
Das zweite Wittener Neujahrs-Varieté findet am Samstag, 12. Januar, statt und beginnt um 20 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.