Brandanschlag auf geplante Flüchtlingsunterkunft in Xanten

Wo: Xanten, 46509 Xanten auf Karte anzeigen

Die Kreis Weseler Piraten sind bestürzt und verurteilen den Brandanschlag auf die geplante Flüchtlingsunterkunft in Xanten.
Dass es im Kreis Wesel nach dem Hünxer Anschlag in 1991 erneut eine solche menschenverachtende Tat gibt zeigt, dass es bei aller Offenheit der Menschen im Kreis noch immer Unbelehrbare gibt.

Wir sind aber nicht überrascht - im ganzen Land kommt es zu solchen Anschlägen, hunderte waren es in diesem Jahr.
Wir befürchten, dass es weitere geben wird. Wenn viele Politiker (wie Söder, Petry, de Maizière, Friedrich, Seehofer ...) rechtspopulisitsche Phrasen in ihre Reden und Interviews einweben und so populistisch die schlichten Denkmuster fremdenfeindlicher Mitbürger bedienen und ihnen so das Gefühl geben, richtig zu handeln, wenn die NRW-Regierung über Jahre die Augen vor der Entwicklung verschliesst und damit die teilweise schlechten Zustände in der Flüchtlingsunterbringung verantwortet, wenn in der Berichterstattung vereinfacht wird statt aufgeklärt, wird sich nichts bessern.

#nonazis #keinFussbreit

Wir hoffen auf die schnelle Aufklärung des Xantener Brandanschlags und auf angemessene Strafe für die Täter und wünschen dem Xantener Bürgermeister Thomas Görtz die nötige Ruhe und Souveränität bei der Unterbringung der zugewiesenen Menschen. Den Xantenern rufen wir zu: Lasst euch nicht von brauner Agitation beeinflussen und zeigt weiter eure Menschlichkeit.

#refugeeswelcome

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen