Olaf Finke will's wissen
Der Bürgermeisterkandidat der Xantener SPD setzt auf Wohnen, Bildung und starke Dörfer

Olaf Finke im Gespräch. Der Bürgermeisterkandidat der Xantener SPD hat keine Berührungsängste und versucht mit Argumenten zu überzeugen. Das Gradierwerk im Kurpark ist ein Anziehungspunkt für Xantener und Gäste.
2Bilder
  • Olaf Finke im Gespräch. Der Bürgermeisterkandidat der Xantener SPD hat keine Berührungsängste und versucht mit Argumenten zu überzeugen. Das Gradierwerk im Kurpark ist ein Anziehungspunkt für Xantener und Gäste.
  • Foto: CP
  • hochgeladen von Lokalkompass Xanten

Olaf Finke, der Fraktionschef der SPD im Xantener Stadtrat, geht ins Rennen um das Amt des Bürgermeisters. Der gebürtige Oldenburger lebt seit 2006 in Lüttingen, ist 53 Jahre alt und arbeitet in der Stadtverwaltung Moers.

Von Christoph Pries

Xanten. "Ja gibt es die SPD doch noch!" - Georg Haase steigt von seinem quietschenden Rad und beäugt kritisch die Szene im Steinkreis am Westwall. Der Xantener SPD-Ortsvereinsvorsitzende Volker Markus hat bewusst diesen Ort zur Präsentation des Bürgermeisterkandidaten gewählt. "Corona lässt uns alle kreativ werden", lacht er und freut sich die Rats- und den Spitzenkandidaten seiner Partei vorstellen zu können.
Das Wort hat aber zunächst einmal der frisch gekürte Spitzenkandidat der Xantener SPD. Olaf Finke ist seit sechs Jahren Fraktionsvorsitzender im Stadtrat und greift nun zum Bürgermeisteramt.
Vor seiner Tätigkeit in der Stadtverwaltung Moers war Finke acht Jahre in der freien Wirtschaft tätig. "Ich weiß, dass man Geld erst verdienen muss, bevor man es ausgibt."
Sein Ziel: "Wir wollen die Richtung der Stadt sozialdemokraticher prägen". Ein Schwerpunkte dabei sei die Wohnsituation in Xanten. Hier wolle man sich Gedanken machen wie man gerade für junge Leute Wohnraum schaffen könne.
Einen weiteren Schwerpunkt setzt Finke auf den Bereich Bildung. "Unsere Schulen sind renovierungsbedürftig und auch den Bau der Sporthalle in Xanten würde er auf die Agenda setzen.

Perspektiven bieten

Um jungen Menschen ein Perspektive bieten zu können, würde Finke verstärktes Augenmerk darauf richten Ausbildungsbetriebe anzusiedeln. "Ich würde auch eine Kooperation mit einer Hochschule oder einer Fachhochschule anstreben, um Xanten zu einem Hochschulstandort zu machen".
Anpacken würde er auch die Problematik um den Dienstleistungsbetrieb Xanten (DBX). Hier wurde vieles verbessert. Aber dennoch müsse man sich, auch aus steuerlichen Gründen, Gedanken machen. Olaf Finke hat die Absicht den DBX wieder zu rekommunalisieren.
Der Blick auf den kommunalen Haushalt gleiche derzeit einem Blick in ein "schwarzes Loch". Wie der Haushalt im Jahre 2021 aussehen werde, könne derzeit noch kein Mensch vorhersagen. Fest stehe aber, dass der Haushalt unter seiner Leitung im Rathaus eine sozialdemokratischere Ausrichtung erhalten würde.
Besonderes Augenmerk richtet Finke auf die Dörfer in Xanten. "Wir müssen ihre Struktur stärken. Es gilt die Identifikation und die Vielfalt zu erhalten." Um die "soziale Infrastruktur" auszubauen, unterstützt Finke die Errichtung von "Dorfhäusern".
Bei seiner Kandidatur sieht sich Olaf Finke als Teil eines Teams, das die SPD in das Kommunalwahl-Rennen schickt. Hier spricht der Ortsvereinsvorsitzende Volker Markus von einem "sehr guten Angebot an Kandidatinnen und Kandidaten." Das Ziel der SPD sei es das Ergebnis der letzten Kommunalwahl zu verbessern und in der Stadt wieder den Bürgermeister zu stellen.

Die SPD-Kandidaten

Wahlbezirk 1: Birten/Unterbirten - Axel Hermsen.
Wahlbezirk 2: Birten/Oberbirten/Hees/Fürstenberg - Anja Buchmann.
Wahlbezirk 3: Innenstadt, nördlicher Teil - Maria Schönfelder.
Wahlbezirk 4: Innenstadt, südlicher Teil - Theo Neu.
Wahlbezirk 5: Beek/Bislicher Insel - Marion Markus‐Velden.
Wahlbezirk 6: Innenstadt, südwestlicher Teil - Volker Markus.
Wahlbezirk 7: Innenstadt, westlicher Teil - Sabine Wrobel.
Wahlbezirk 8: Hochbruch - Henryk Soboszek.
Wahlbezirk 9: Innenstadt/Niederbruch/Gewerbegebiet - David Derpmann.
Wahlbezirk 10: Lüttingen, südlicher Teil/Beek - Guido Angenendt.
Wahlbezirk 11: Lüttingen, nördlicher Teil - Olaf Finke.
Wahlbezirk 12: Wardt - Johannes Wienemann.
Wahlbezirk 13: Vynen - Günter Decker.
Wahlbezirk 14: Vynen/Obermörmter - Heinz Brauer.
Wahlbezirk 15: Marienbaum - Hans‐Gerd van Bentum.
Wahlbezirk 16: Marienbaum/Mörmter/Ursel/Willich - Marion Nasskau.

Olaf Finke im Gespräch. Der Bürgermeisterkandidat der Xantener SPD hat keine Berührungsängste und versucht mit Argumenten zu überzeugen. Das Gradierwerk im Kurpark ist ein Anziehungspunkt für Xantener und Gäste.
Olaf Finke möchte Xantener Bürgermeister werden. Der 53-Jährige arbeitet für die Stadt Moers und ist Fraktionsvorsitzender der SPD im Xantener Stadtrat.
Autor:

Lokalkompass Xanten aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen