Gespräche für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen
Treffen im "Anno Dazumal"

Auf dem Foto (v.li.): Bettina Schilling (Gerontopsychiatrische Beratungsstelle), Sonja Böhm (Nachbarschaftskoordinatorin für die Gemeinde Alpen), Nachbarschaftsberaterinnen: Ulrike Terfloth, Tatjana Klümpen, Christel Pohlmann-Schaltkoochi.
  • Auf dem Foto (v.li.): Bettina Schilling (Gerontopsychiatrische Beratungsstelle), Sonja Böhm (Nachbarschaftskoordinatorin für die Gemeinde Alpen), Nachbarschaftsberaterinnen: Ulrike Terfloth, Tatjana Klümpen, Christel Pohlmann-Schaltkoochi.
  • hochgeladen von Lokalkompass Xanten

Alpen. "Die meisten dementiell erkrankten Menschen werden zu Hause gepflegt. Von ihren Angehörigen verlangt das ein enormes Engagement, sind sie doch rund um die Uhr im Einsatz.", weiß Sonja Böhm, die Alpener Nachbarschaftskoordinatorin
Um ihnen einen Moment für sich, einen Ort zum plaudern und Austausch zu bieten, startet die Nachbarschaftsberatung für die Gemeinde Alpen ein neues Angebot. Jeden zweiten Montag im Monat möchte die Nachbarschaftsberatung Menschen mit Demenz und deren Angehörige zu einem Gesprächskreis in das "Anno Dazumal -Café" einladen.
Am Montag, 11.November, öffnet das Café von 15 bis 17 Uhr erstmals seine Türen im Amaliencafe der evangelischen Kirchengemeinde Alpen. Sonja Böhm: "Wir wollen eine Plattform schaffen über die sich Angehörige austauschen und Kontakte knüpfen können."Einfach mal erzählen und der Seele freien Lauf lassen, dafür steht auch die Sonsbecker Nachbarschaftskoordinatorin zur Verfügung.
Die ehrenamtlich tätigen Nachbarschaftsberaterinnen Tatjana Klümpen, Ulrike Terfloth und Christel Pohlmann- Schaltkoochi sind gelernte Altenpflegerinnen und Demenzbegleiterin. Sie gestalten das Beisammensein mit einer Aktivierungsstunde, die sie mit Geschichten, Reimen und Bewegungsspielen gestalten. Viele Erinnerungen kommen beim Gesang, deshalb werden auch gemeinsam Volkslieder gesungen. Es gibt verschiedene Angebote wie Gedächtnistraining in Form von Rätseln oder Worterkennungsübungen. Unter anderem besteht die Möglichkeit mit Bettina Schilling von der Gerontopsychiatrischen Beratungsstelle für den linksrheinischen Kreis Wesel von Moers-Xanten, in Kontakt zu treten, Fragen stellen und sich beraten zu lassen.

Zwei Termine

Eine Anmeldung für das kostenfreie Angebot wird gern entgegen genommen, ist aber nicht notwendig.
Die Gespächskreise finden statt am Montag, 11. November, von 15 bis 17 Uhr und am Montag, 9. Dezember, von 15 bis 17 Uhr.

Autor:

Lokalkompass Xanten aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen