Hilferufe: Hubschrauber suchte in der Nacht

Anzeige
Die Suche mit einem Hubschrauber blieb ohne Ergebnis. (Foto: Magalski)
Hilferufe lösten in der Nacht einen größeren Einsatz der Polizei im Stadtgebiet aus, der bei den Lünern nicht lange unbemerkt blieb. Ein Hubschrauber, der über den Häusern kreiste, schreckte viele Menschen aus dem Schlaf auf.

Gegen zwei Uhr in der Nacht zu Donnerstag begann der Einsatz der Polizei, als ein Zeuge meldete, dass er Hilferufe gehört habe. Die Suche der Polizei - mit Streifen am Boden und dem Hubschrauber als Unterstützung aus der Luft - bezog sich grob auf ein Gebiet zwischen der Brunnenstraße und der Dortmunder Straße in Lünen, erklärte die Polizei in Dortmund auf Anfrage des Lüner Anzeigers. "Weitere Meldungen gab es aber nicht und Vermisstenmeldungen lagen nicht vor", so ein Mitarbeiter der Leitstelle. Nach einiger Zeit wurde die Suche deshalb ohne Ergebnis abgebrochen.

Mehr zum Thema:
> Hubschrauber suchte Person mit Waffe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.