Kerze setzt Möbel in Wohnung in Brand

Anzeige
Stühle und der Tisch standen schon in Flammen, der Rauchmelder verhinderte aber wohl ein noch größeres Feuer. (Foto: Magalski)
Fahrzeuge der Feuerwehr eilten am Sonntagmorgen zur Schulstraße in Lünen - Rauch drang aus einer Wohnung. Glück im Unglück: Der Rauchmelder macht mächtig Alarm und warnte die Bewohner des Hauses.

Die Bewohnerin der Wohnung war am Morgen im Garten - dann schrillte der Rauchmelder! "Die Frau ging in ihre Wohnung und sah schon den Rauch", schildert Einsatzleiter Stephan Dörnbrack. Eine Kerze hatte vermutlich Tisch und Stühle in Brand gesetzt und schnell füllte sich die Wohnung mit beißendem Qualm. Ein Zeuge schnappte sich einen Gartenschlauch und versuchte den Brand selbst zu löschen, alarmierte dann aber doch lieber die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte rückten mit der Berufsfeuerwehr und dem freiwilligen Löschzug Nordlünen-Alstedde aus, löschten die Flammen in wenigen Minuten und lüfteten die Wohnung. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt, die Bewohner des Hauses warteten schon auf der Straße auf die Feuerwehr. Der Schaden durch den Rauch ist wohl nicht gering, der Rauchmelder verhinderte in diesem Fall aber noch Schlimmeres.

Thema "Wohnungsbrand" im Lokalkompass:
> Zigarette verursacht Brand in Seniorenheim
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.