Unbekannter schubst Mann ins Hafenbecken

Anzeige
Die Attacke passierte in der Nacht am Preußenhafen. (Foto: Schmälzger)
Mysteriöse Attacke am Preußenhafen: Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Samstag einen Mann in den Kanal gestoßen. Der Lüner konnte sich retten.

Der Grund liegt so im Dunkeln, wie es zum Tatzeitpunkt Nacht war: Der junge Mann (26) war gegen 2.45 Uhr auf dem Heimweg, als er am Preußenhafen auf zwei streitende Personen stieß. Eine Person rannte plötzlich weg, der Zweite sprach nach Angaben der Polizei äußerst aggressiv den Lüner an. Der Unbekannte riss ihn zu Boden, verletzte ihn dabei und stieß sein Opfer schließlich in den Datteln-Hamm-Kanal. Der Lüner konnte sich mit leichten Verletzungen retten. Die Polizei sucht nun nach dem Täter, der etwa 40 Jahre alt und 1,85 Meter groß sein soll. Er hat eine sportliche Figur, kurze blonde Haare und trug zur Tatzeit ein graues Oberteil und eine kurze Hose. Hinweise an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter Telefon 0231 / 132 74 41.

Mehr zum Thema:
Maskierte Räuber fesselten Kiosk-Besitzer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.