Schützen treffen Entscheidung nach Rücktritt

Anzeige
In Lünen-Süd vertreten am Sonntag die Ex-Majestäten Dieter I. und Anne I. Kohlborn die Wethmarer. (Foto: Magalski)
Donnerstag vor einer Woche schoss Jens Bielefeld beim Schützenfest in Wethmar den Vogel von der Stange, doch schon am Sonntag erklärte der neue König seinen Rücktritt. Eine Ausnahmesituation für den traditionellen Verein.

Kronkönig Martin Möller übernahm für den Festzug am Sonntag - nur wenige Stunden nach dem Rücktritt von Jens Bielefeld - an der Seite von Königin Katharina I. Schulze-Wethmar zunächst die Vertretung. Mittwoch trafen sich dann der Vorstand des Schützenvereins, die Bataillonsführung, die Kompanieführer, General Gerd Rogge, Ehrenoberst Dieter Kohlborn, Kronkönig Martin Möller und Ex-König Rembert Pieper und berieten über das weitere Vorgehen in dieser außergewöhnlichen Situation, am Ende stand ein einstimmiger Beschluss. Der Schützenverein Wethmar hat in den nächsten zwei Jahren keinen amtierenden Schützenkönig. Aufgaben, die in dieser Zeit zu bewältigen sind, werden auf andere Schultern verteilt, bei internen Terminen zum Beispiel begleitet der Kronkönig oder eine andere Ex-Majestät die aktuelle Königin Katharina I. Schulze-Wethmar.

Bielefeld entschuldigt sich bei Schützen

"Zur Wahrnehmung auswärtiger Termine stehen unser Kronkönig sowie unsere Ex-Königspaare zur Verfügung", erklärt der Vorsitzende des Vereins, Rolf König. Dieter I. und Anne I. Kohlborn, sie wurden beim Schützenfest vor vier Jahren die Regenten des Vereins, vertreten die Wethmarer etwa beim ab dem nächsten Wochenende anstehenden Schützenfest in Lünen-Süd. Jens Bielefeld habe in einem persönlichen Gespräch mit dem Vorsitzenden Rolf König erklärt, dass er sich bei allen Schützen für die entstandene Situation entschuldige, er übernehme die volle Verantwortung für das „etwas andere Wochenende“. Der Verein respektiere Bielefelds Entscheidung und seine aufrichtige Entschuldigung.

Zwanzig Neuaufnahmen nach Schützenfest

"Wir bedanken uns bei allen befreundeten Vereinen, die bereits am Sonntag zum Ende unseres Schützenfestes sehr verständnisvoll reagiert haben und versprechen ihnen, dass wir alle Termine in gewohnter Weise wahrnehmen werden", so König. Das Wochenende und seine besonderen Umstände haben aber auch gezeigt, dass der Schützenverein Wethmar nicht unterzukriegen sei, freut sich der Vorsitzende. Im Verein sei man näher zusammengerückt, um die außergewöhnliche Situation zu bewältigen, das zeigen auch zwanzig Neuaufnahmen in den Verein. Das Motto des Vereins „Mut, Kraft und Besonnenheit, sei des Schützen treu Geleit“ gelte besonders in diesen Tagen.

Thema "Schützenfest Wethmar" im Lokalkompass:
> König Jens schmeißt das Handtuch
> Wethmar feiert Krönung voller Emotionen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.