Brandstifter zündelt in Speldorf

Anzeige
Die Polizei sucht einen Brandstifter, der in Speldorf zündelte. (Foto: Wolfgang Lückenkemper/pixelio.de)

In der Nacht zum Freitag (31. Mai) zündelte ein bislang Unbekannter in einem 11-stöckigen Hochhaus mit 33 Wohneinheiten an der Straße Hornhof.

„Zunächst setzte der Brandstifter gegen 2.45 Uhr die Fußmatte vor einer Wohnungstür in Brand“, sagte Raymund Sandach von der Pressestelle der Polizei in Essen auf Nachfrage der MW. Bewohner des Hauses bemerkten den Brand und löschten die brennende Matte mit einem Eimer Wasser.


Einige Stunden später, gegen 7 Uhr, fackelte der Unbekannte noch einmal: Im Gemeinschaftskeller brannten plötzlich mehrere Fahrräder. Die Mülheimer Berufsfeuerwehr löschte den Brand.

10.000 Euro Schaden

Von den etwa 25 abgestellten Fahrrädern wiesen zehn Räder Beschädigungen durch das Feuer auf. In der Regel schmolzen Kunststoffteile. Der Fußboden sowie die Wände und Decke des Abstellraumes, waren stark verrußt. „Vermutlich wurde das erste Fahrrad in Brand gesteckt und ist auf die nebeneinander stehenden Räder übergegriffen“, sagte Sandach. Die Höhe des Sachschadens bezifferte er auf rund 10.000 Euro. Den Angaben zufolge könnte(n) der oder die Brandstifter über den unverschlossenen Keller in das Haus eingedrungen seien. Einen fremdenfeindlichen Hintergrund schloss er aus. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg.

Polizei sucht Zeugen

Inzwischen ermittele das zuständige Krimimalkommissariat KK 11 wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Personen nahe des Hauses gesehen haben, sich zu melden. Hinweise nehmen die Beamten unter Tel. 0201-829-0 entgegen.dh
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.