Starfverfahren gegen Werler eingeleitet
37-Jähriger flüchtet vor der Polizei durch das Sauerland

Nach einem Unfall in Olsberg flüchtete ein 37-jähriger Autofahrer vor der Polizei. Nach fast 50 km endete die Flucht am Möhnesee. Die Polizei nahm den Mann fest.
  • Nach einem Unfall in Olsberg flüchtete ein 37-jähriger Autofahrer vor der Polizei. Nach fast 50 km endete die Flucht am Möhnesee. Die Polizei nahm den Mann fest.
  • Foto: Polizei
  • hochgeladen von Diana Ranke

Nach einem Unfall in Olsberg flüchtete ein 37-jähriger Autofahrer vor der Polizei. Nach fast 50 km endete die Flucht am Möhnesee. Das teilten die Kreispolizeibehörden Hochsauerlandkreis und Soest heute in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit. Die Polizei nahm den Mann fest.

Am Donnerstag wurde die Polizei gegen 20.30 Uhr zu einer Unfallflucht am Autobahnende in Olsberg gerufen. Der 37-jährige Werler war mit seinem Auto auf einen an einer Ampel stehenden Wagen einer 28-jährigen Frau aus Brilon aufgefahren. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete der Werler in Richtung Brilon. Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle bemerkte eine Streifenwagenbesatzung den flüchtigen Fahrer. Als die Polizei das Auto anhalten wollte, beschleunigte der Fahrer und entzog sich der Kontrolle. Der Mann flüchtete mit dem Auto über eine Wiese und zerstörte hierbei einen Zaun.

Flucht über B7 nach Brilon

Anschließend führte die Flucht über die Bundestraße 7 nach Brilon. Von hier fuhr er auf die Bundesstraße 516 in Richtung Warstein. Die Polizei verfolgte das Fahrzeug. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht gefährdet. In Möhnesee-Völlinghausen kam das Auto schließlich von der Straße ab und blieb auf einer Wiese stehen. Dabei wurde der PKW beschädigt. Der unverletzte Mann wurde von den Polizisten aus dem Auto geholt und festgenommen. Vor Ort ergaben sich Hinweise, dass der Fahrer vermutlich unter dem Einfluss von Alkohol und Medikamenten stand.

Strafverfahren gegen Werler eingeleitet

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Das Auto und den Führerschein stellte die Polizei sicher. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Werler im Laufe des Freitags aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Autor:

Diana Ranke aus Arnsberg-Neheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.