Erfolgreicher Schlag gegen Einbrecherbande - Diebesgut aus dem Raum Arnsberg gefunden

Land. Das Ministerium für Inneres und Kommunales (MIK) meldet einen erfolgreichen Schlag gegen Einbrecherbanden im Ruhrgebiet. Bei der konzertierten Aktion der Polizei wurde u.a. auch Diebesgut aus dem Raum Arnsberg gefunden. Hier die Pressemitteilung des MIK im Wortlaut.

"Das Ministerium für Inneres und Kommunales teilt mit:

Die Polizei hat bei einer großangelegten Razzia gegen Einbrecher im Ruhrgebiet und am Niederrhein 127 Wohnungen durchsucht und 529 Per-sonen überprüft. „Die NRW-Polizei verfolgt entschlossen die Einbrecher-banden. Das zeigt die konzertierte Aktion von insgesamt zehn Polizeibe-hörden mit 250 Polizisten eindrucksvoll“, sagte Innenminister Ralf Jäger heute (13.11.) in Düsseldorf. „Durch die Durchsuchungen und Überprü-fungen erhält die Polizei wichtige Erkenntnisse über Personen, Strukturen und Verbindungen der Banden untereinander.“

Fünf mit Haftbefehlen gesuchte Personen nahmen die Polizisten fest. Die Ermittler fanden unter anderem Diebesgut, das einem Einbruch im Raum Arnsberg zugeordnet werden konnte. Die Auswertung weiterer sicherge-stellter Unterlagen und Gegenstände dauert an.

Im vergangenen Jahr hatten sich zehn Polizeibehörden im Ruhrgebiet und am Niederrhein im „Auswerteverbund Ruhr“ (AWR) zusammengeschlos-sen und ihre Strukturen im Kampf gegen Wohnungseinbrüche optimiert. So stehen alle Informationen über eine Datenbank schnell über die Gren-zen der Städte und Behörden hinweg zur Verfügung. Darin sind alle Ein-brüche erfasst, die nach Tathergang als Teil einer Serie erscheinen. „Die bessere Vernetzung der Polizeibehörden ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Strategie gegen Wohnungseinbrecher. Denn die machen nicht vor Behörden- oder Stadtgrenzen halt“, erklärte Minister Jäger."

Autor:

Lokalkompass Arnsberg-Sundern aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.