Das große Schreddern geht los: Kuckucks-Lichtnelke wie schön ... und jetzt ...

Letzte Tage noch und ...
5Bilder

Letzte Tage sah ich diese schönen Exemplare der Kuckucks-Lichtnelke. Heute ... siehe Bild 2.
Jetzt geht es wieder los und wird mit Verkehrssicherungspflicht begründet, das große Schreddern. Sicherung? Da fliegen zerkleinerte Plastik- und Metallteile auf Radwege und Straßen, und allzu oft auch Glasteile. Nicht nur, dass die gerade erblühte Fauna geschreddert wird, die Nahrung für Insekten, es werden dann milliardenfach die Insekten gleich mit geschreddert. Und private Straßenanlieger, es muss ja alles clean sein, wie sieht das sonst aus, machen fleißig mit und möglichst einmal pro Woche. Würde es nicht reichen, zum Ende der Wachstumssaison tätig zu werden? – da könnt ihr auch noch sehr viele Insekten schreddern, wenn es unbedingt sein muss.
„Verkehrssicherungspflicht“ ist für viele Kommunen, Kreise und StraßenNRW immer noch das Gebetsbuch ersten Ranges.
In Bedburg-Hau habe ich jedoch beobachtet, dass durch die Gemeinde viele Flächen, die sonst fast monatlich geschnitten wurden, nicht mehr intensiv geschnitten werden. Das scheint mir der richtige Weg zu sein um dem Insektensterben und dem Biodiversitätsverlust entgegenzuwirken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen