Bildmeditation im Museum

Mit ihrer individuellen Bildsprache erzählen Kunstwerke eine Geschichte. Bei der nächsten Bildmeditation am Mittwoch, 11. Juli, im Kunstmuseum Bochum, Kortumstraße 147, können sich Besucherinnen und Besucher um 19 Uhr in Stille und Ruhe einem ausgewählten Werk aus der Ausstellung “Frühe Fotos – Späte Schäden“ von Johannes Brus annähern und es auf sich wirken lassen.

Eva-Maria Schöning möchte durch die Meditation über einzelne Bilder den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Weg in eine andere Welt öffnen – von Tieren und anderen Sehgewohnheiten.

Autor:

Ernst-Ulrich Roth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen