Jugendkunst-Ausstellung Bochum – Marseille: 20 junge Kreative nehmen teil

Teilnehmer der diesjährigen Kunstausstellung stehen mit den zu gestaltenden Skateboards in den Händenim Treppenhaus des Kulturbüros in Bochum.
  • Teilnehmer der diesjährigen Kunstausstellung stehen mit den zu gestaltenden Skateboards in den Händenim Treppenhaus des Kulturbüros in Bochum.
  • Foto: Lutz Leitmann / Stadt Bochum, Presseamt
  • hochgeladen von Ernst-Ulrich Roth

Die aus dem Kulturhauptstadtjahr hervor gegangene Jugendkunstausstellung geht zum Jahresbeginn 2013 in die entscheidende zweite Runde. Nunmehr stehen auch die endgültigen Teilnehmer des künstlerischen Talentwettbewerbes fest.

Die Jury aus Kulturbüro, Jugendamt, bochumerkünstlerbund und den Projekt-Partnern Stadtwerke Bochum und Boom-Store wählte aus der Bewerberschar insgesamt 20 talentierte Bochumer Jugendliche aus. Die Wahl fiel nicht leicht, war doch die Angebotspalette sehr vielfältig: Malerei in Öl und Acryl, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Comic, Collagen, Digitalkunst, Linolschnitt aber auch frische Werke, die verschiedene Techniken kombinierten, Arbeiten mit Klebeband, aber auch plastische Werke.

Kunst ist keine Männerdomäne. Zumindest in Bochum ist junge Kunst fest in weiblicher Hand: Unter den Auserkorenen sind 15 weibliche und fünf männliche junge Talente. Neun der jungen Kreativen sind im Alter von 15 bis 19 Jahren, elf Jugendliche zwischen 20 und 23 Jahre. Jetzt war es dann im Kulturbüro am Westring soweit. Gemeinsam mit den Projektpartnern Stefanie Heise und Volker Brunswick überreichte Christoph Mandera vom Kulturbüro den Teilnehmerinnen und Teilnehmern jeweils ein Skateboard und drei Papierboards zur individuellen künstlerischen Gestaltung.

Das Thema ist grundsätzlich freigestellt. Für die Umsetzung haben die jungen Kreativen nun Zeit bis zum 20. Februar. Ende Februar wählt dann eine Jury aus den eingereichten Arbeiten die endgültigen sechs Preisträgerinnen und Preisträger aus. Als Lohn für die künstlerischen Arbeiten winkt den sechs Gewinnern dann ein fünftägiger Aufenthalt mit dem Bochumer Jugendamt in der französischen Kulturhauptstadt Marseille. Auf dem Programm stehen sowohl Begegnungen als auch kulturelle Exkursionen zu den Highlights der französischen Kulturhauptstadt.

Das Kulturbüro startet dann im März mit den Vorbereitungen für die Ausstellung. Zugleich werden die Werke fotografiert und der Katalog erstellt. Die Eröffnung mit einem kulturellen Begleitprogramm ist dann für Mitte April vorgesehen. Eine Auswahl der eingereichten Arbeiten wird dann im Zeiss-Planetarium und im Boom-Store im Bermuda3Eck präsentiert. Zur Eröffnung werden dann auch die französischen Jugendlichen aus Marseille mit ihren Arbeiten auf die jungen Bochumer Künstler treffen. Die Siegerarbeiten werden zudem auch online auf den Internetseiten www.pottmob.de, www.boom-bochum.com und www.bochum.de/kultur präsentiert.

Jugendkunst ist ein Projekt des Kulturbüros Bochum in der Nachfolge der
Kulturhauptstadt in Kooperation mit dem Jugendamt Bochum und dem Zeiss-Planetarium Bochum. Weitere Informationen gibt Christoph Mandera vom Kulturbüro Bochum unter der Telefonnummer 02 34 – 910 / 10 20 oder per Mail an mandera@bochum.de.

Autor:

Ernst-Ulrich Roth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.