CDU: "Erich-Kästner-Altbau stärker belastet als zunächst behauptet?!"

Wo: Rathaus, Willy-Brandt-Platz, 44787 Bochum auf Karte anzeigen

„Die CDU fordert für alle möglichen Betroffenen aus dem jetzigen Neuen Gymnasium aber auch insbesondere der alten Erich-Kästner-Schule kostenlose Untersuchungsmöglichkeiten beim Gesundheitsamt sollte sich der Verdacht einer erhöhten Belastung in dem Schulgebäude an der Markstraße 193 – durch Schimmel, PCB oder gar Asbest – bestätigen“, so Christian Haardt, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU.

Überrascht hat die CDU zur Kenntnis genommen, dass der Schuldezernent extra seinen Urlaub unterbrochen hat, um an den Untersuchungen des Übergangsgebäudes des Neuen Gymnasiums Bochums teilzunehmen. In den ersten Stellungnahmen der Verwaltung durch den Leiter des Schulverwaltungsamtes, Ulrich Wicking, wurde zunächst noch erklärt, dass kein akuter Handlungsbedarf bestehe und ein Treffen nach den Sommerferien stattfinden solle. Mittlerweile hat sich die Oberbürgermeiste-rin der Sache angenommen, der Dezernent seinen Urlaub unterbrochen und die Schule ist gesperrt!

Die Entnahme von Proben in den Schulräumen ist mittlerweile angelaufen. Hier gilt es, dass wirklich umfassend untersucht wird. Vorschläge wie der Einsatz von sogenannten „Schimmelhunden“ müssen genauso in Betracht gezogen werden wie die Untersuchung anderer Schadstoffe. Es ist bekannt, dass in dem Gebäude auch As-best verbaut worden ist, welches durch die Sanierungsarbeiten eventuell freigesetzt worden seien könnte.

„Die Gesundheit der Schulgemeinde hätte vielleicht weniger Schaden genommen, wenn die Verwaltung statt des übereilten Umzuges – ohne Ratsbeschluss – zunächst die unbelasteten Räume am Ostring und einer weiteren nichtbelasteten, leerstehen-den Schule ausgenutzt hätte“, kritisiert Ulrich Küpper, CDU-Schulpolitiker, die damalige Vorgehensweise. „Die Justiz hat noch nicht angefangen und es wird auch noch dauern. Mit einem Gespräch beim BLB hätte die Gesundheit von vielen geschont und eine Menge Geld gespart werden können“, so Küpper.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen