Bochum: Wirtschaftsunternehmen übernimmt Flüchtlingsbetreuung
„Das kann nicht im Sinne einer erfolgreichen Integration sein“

"Betreuung von Geflüchteten beinhaltet eine starke Portion Vertrauensarbeit." Symbolbild: Ulli Engelbrecht/UWG: Freie Bürger
2Bilder
  • "Betreuung von Geflüchteten beinhaltet eine starke Portion Vertrauensarbeit." Symbolbild: Ulli Engelbrecht/UWG: Freie Bürger
  • hochgeladen von Ulli Engelbrecht (StadtEcho)

„Es ist sicherlich richtig, dass das Vergabeverfahren für die Flüchtlingsbetreuung neu geregelt werden musste, weil zu der Zeit Vergabefehler vorkamen. Aber es war auch in Bochum die Zeit, in der die Mitarbeiter der zahlreichen Sozialverbände und auch die vielen ehrenamtlichen Helfer aus den Kirchengemeinden kurzfristig vieles möglich gemacht haben, um die Notsituation der geflüchteten Menschen zu lindern“, sagt Hans-Josef Winkler, sozialpolitischer Sprecher der UWG: Freie Bürger.

Dass eine europaweite Ausschreibung stattfinden musste, habe sich nicht vermeiden lassen, denn an dieser Vergabepraxis sei die Bochumer Verwaltung gebunden. Das Ergebnis: Nun übernimmt ein wirtschaftlich orientiertes Unternehmen die Flüchtlingsbetreuung. „Ein Schlag ins Gesicht aller Hilfsorganisatoren, die nicht berücksichtigt wurden und die nun außen vorstehen“, meint Winkler. „Man muss sich die Frage stellen, ob es im Sinne einer erfolgreichen Integration sein kann, langjährig bestehende Netzwerke zu zerschlagen, Bindungen zu lösen und Beziehungen zu durchtrennen.“

„Integration beinhaltet eine starke Portion Vertrauensarbeit“, sagt Winkler, der auch Mitglied im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales ist. „Gerade die Ehrenämtler und Zeitspender haben zumeist intensive Kontakte zu den geflüchteten Menschen aufgebaut und über die Jahre vertieft, was nun offensichtlich auseinanderbricht. Das finde ich schon sehr enttäuschend.“

"Betreuung von Geflüchteten beinhaltet eine starke Portion Vertrauensarbeit." Symbolbild: Ulli Engelbrecht/UWG: Freie Bürger
Hans-Josef Winkler, sozialpolitischer Sprecher der UWG: Freie Bürger. Foto: UWG: Freie Bürger
Autor:

Ulli Engelbrecht (StadtEcho) aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen