Fraktion "FDP & DIE STADTGESTALTER" fordert dringende Nachbesserung.
Kostenexplosion beim Schulzentrum Gerthe.

"Die Rasanz der Kostensteigerung ist erschütternd. Man muss wohl eher
von einer Kostenexplosion sprechen“, erklärt Susanne
Mantesberg-Wieschemann, Ratsmitglied der Fraktion "FDP & DIE
STADTGESTALTER“. „Keinesfalls darf der Neubau des Schulzentrums Gerthe
aber beerdigt werden. Die Verwaltung muss dringend Nachbessern, um das
Projekt zu retten.“ Um aus den Ruder laufende Kosten in Zukunft zu
vermeiden, beantragt die Fraktion „FDP & DIE STADTGESTALTER“ in der
nächsten Ratssitzung die Einrichtung eines Kompetenzcenters für das
Projektmanagement beantragen.

Die Wettbewerbsauslobung ging ursprünglich von einer einzuhaltenden
Kostenobergrenze von reinen Bauwerkskosten in Höhe von 50 Mio. Euro aus.
In einer Mitteilung der Verwaltung vom Oktober 2018 sind noch 60 Mio.
Euro erwähnt und jetzt sollen es 120 Mio. Euro sein, was Gesamtkosten
von bis zu 150 Mio. Euro entsprechen könnte.

Mantesberg-Wieschemann: "Zumindest unsere Fraktion wurde von dieser
Kostenentwicklung nicht rechtzeitig informiert. Die Mitteilung der
Verwaltung vom Oktober 2018 erscheint vor diesem Hintergrund
unzutreffend. Dies ist zu beanstanden“. Die Fraktion „FDP & DIE
STADTGESTALTER“ zieht eine Einsichtnahme in alle Akten in diesem Fall in
Betracht, insbesondere die Wettbewerbsausschreibung und die Inhalte des
Verhandlungsverfahrens und die Kostenüberprüfung der
Wettbewerbsergebnisse durch die Projektsteuerung.

"Keinesfalls wollen wir aber den Neubau des Schulzentrums beerdigen. Der
Bochumer Norden steht mit seinen geplanten Bauvorhaben im Wohnungsbau
vor einer bedeutenden städtebaulichen Entwicklung", so
Mantesberg-Wieschemann. "Dazu gehört für uns untrennbar auch ein
ausgewogenes modernes Schulangebot. Letztlich geht es aber auch nicht
nur um einen Schulstandort, sondern um einen Bildungs- und
Stadtteilcampus, der ein breites Angebot an Bildung und Kultur für den
gesamten Bochumer Norden gewährleisten soll. Von daher wird die Bochumer
Politik entscheiden müssen, wie viel ihr dieses Projekt wert ist. Wir
erwarten daher, dass die Stadtverwaltung nachbessert, ohne jedoch von
der Idee des Bildungs- und Stadtteilcampus abzuweichen.“

In der Ratssitzung am 06.06.2019 wird die Fraktion "FDP & DIE
STADTGESTALTER" die Einrichtung eines Kompetenzcenters Projektmangement
beantragen, das die Stadt dringend benötigt. Es soll mit externen
Mitarbeitern besetzt werden, die über eine hohe Qualifikation und
langjährige Erfahrung im Bereich Projektmanagement, Controlling und
Vergabe insbesondere im Baugewerbe verfügen.

Autor:

Léon Beck (FDP) aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen