UWG: Freie Bürger hinterfragt Bekenntnis der Bochumer SPD
„Unser Ziel ist ein familienfreundlicher Schwimmbad-Neubau“

Hans-Josef Winkler, Bezirksvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid und Mitglied des Rates der Stadt Bochum. Foto: UWG: Freie Bürger
  • Hans-Josef Winkler, Bezirksvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid und Mitglied des Rates der Stadt Bochum. Foto: UWG: Freie Bürger
  • hochgeladen von Ulli Engelbrecht (UWG: Freie Bürger)

„Wir fragen uns ernsthaft, was von dem Bekenntnis der Bochumer SPD aus dem Jahr 2017 übrig geblieben ist“, sagt Hans-Josef Winkler, Bezirksvorsitzender der UWG: Freie Bürger in Wattenscheid und Mitglied des Rates der Stadt Bochum. „Immerhin wurde bei jeder Gelegenheit gebetsmühlenartig darauf hingewiesen, dass das Schwimmbad am Standort Höntrop auf jeden Fall erhalten bleibt.“

In der Ratssitzung am 07. Oktober 2021 habe seine Fraktion folgenden Antrag gestellt: „Um dem Baurecht für das Hallenfreibad Höntrop gerecht zu werden und Anwohnerklagen entgegenzuwirken, erteilt der Rat der Stadt Bochum der Verwaltung und den Wasserwelten folgenden Prüfauftrag: Das Freibad bleibt inklusiv Sprungturm in seiner jetzigen Fläche bestehen und wird familienfreundlich saniert und auf den Stand der aktuellen Schwimmbadtechnik gebracht. Der Hallenbad-Neubau wird auf der Fläche des alten abgebrochenen Bades geplant. Der neue Baukörper überschreitet nicht die Maße des Vorgängerbaues. Die Kapazität des alten Bades wird nicht erweitert damit entfallen auch zusätzliche Parkplätze.“

Winkler: „Die Koalition aus SPD und Grünen im Rat meldete hierzu sofort Beratungsbedarf an. Möglicherweise bestehen zwischen den Ratsfraktionen und der Koalition in Wattenscheid noch erhebliche Meinungsunterschiede was den Erhalt des Hallenfreibades betrifft.“

Für Winkler jedenfalls steht fest: „Die Menschen im Wattenscheider Süden wollen ihr Hallenfreibad nicht einfach so aufgeben. Nicht nur, dass das Bad mit vielen Erinnerungen verknüpft ist. Es geht auch darum, dass die Gelegenheiten für Kinder, die schwimmen lernen wollen, immer mehr eingeschränkt sind. Aus diesem Grunde schon bietet einen neues Hallenfreibad im Südpark eine vernünftige Alternative. Wasser ist eben nicht nur ein toller Freizeitspaß, es kann auch lebensgefährlich sein, wenn man nicht schwimmen kann.“

Autor:

Ulli Engelbrecht (UWG: Freie Bürger) aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen