Zur Bundestags-Wahl am 22. Sept 2013 -

Er  ist es schicht und ergreifend Lammert - ja "Lammert-fuer-Bochum.de" ... unser Bochumer Junge
3Bilder
  • Er ist es schicht und ergreifend Lammert - ja "Lammert-fuer-Bochum.de" ... unser Bochumer Junge
  • hochgeladen von Gerd Falke

Die Straßen-Plakatierung hat begonnen - 6 Wochen vor den Wahlen
Lammert und Merkel grüßen die Autofahrer

DIN-A-0-Hohlkammer-Plakate haben sich für die Straßenwerbung gut bewährt.
Statt früher das Plakat auf "Pappen" aufzukleistern, hat man heute mit dem Druck alles in "einem Abwasch": Motiv und stabile Rückwand

Viele fragen sich: was soll diese ganze Plakatiererei ? Kostet doch nur unser (Steuer) Geld.... Ja, die Plakate sind nicht umsonst - aber schon recht verbilligt, wenn die Parteien massenweise diese Drucke in Auftrag geben.

Jedoch sind die / wir Helfer die entscheidenden Personen, die die Werbebotschaft auch vor Ort postieren müssen. Das erfordert Engagement, Aufmerksamkeit und Vorsicht im Straßenverkehr und auch keineswegs von der Leiter zu stolpern...

Dabei gilt es auf vielelei zu achten: die Fußgänger dürfen im "Kopfbereich" durch die Plakate nicht behindert, gar verletzt werden. Auf keinen Fall darf die Sicht der Verkehrsteilnehmer beeinträchtigt werden. Und an Ampeln oder Verkehrs-Schildern sind überhaupt keinerlei Werbeplakate erlaubt... nur gegen Ende des Wahlkampfes wird diese Regel sehr oft verletzt.

Wir haben uns die Mittelinsel der Uni-Str. ausgesucht... haben uns dort die Bäume ausgewählt, wo man mit lockerem Draht seine Botschaft anbringt. Auch ein Begrenzungszaun zur U-Bahnrampe leistet da gute Dienste. Hier hängen oft Spruchplakate ... und ist somit ein genehmer Ort.

Nun sollen die Bürger angeregt werden, sich auch mal endlich einen Meinung zu bilden ... damit sie auch das "richte Kreuz" am 22. Sept. an die "richtigen Stelle" setzten können. - Wichtig ist überhaupt: wählen zu gehen - nur so trägt man Mitverantwortung.

Bis zum 22. Sept. - ein herzliches Glück Auf
Gerd Falke, der "Bochum-Süd"ler

p.s: übrigens das Entfernen von Plakaten - sprich "Abreißen" und auf die Erde werfen - ist strafbar und zeugt von keinen guten (demotratischen) Manieren.

Autor:

Gerd Falke aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen