Der unterschätzte Körperteil: Wenn die Füße krank sind

Jeder Mensch legt in seinem Leben ca. 50.000 bis 120.000 km zu Fuß zurück. Der Fuß trägt das 32fache seines Eigengewichtes und ist erheblichen Belastungen ausgesetzt. Das zeigt, wie wichtig gesunde und schmerzfreie Füße sind. Fußerkrankungen gehören zu den häufigsten Fällen in der orthopädischen Praxis. In der kostenlosen Informationsveranstaltung des Medizinischen Qualitätsnetzes Bochum für Patienten und Angehörige am Mittwoch, 11. Juli, 17 bis 19 Uhr im Veranstaltungsraum des Museums Bochum, Kortumstraße 147, werden die anatomischen Grundlagen des Fußes allgemeinverständlich dargestellt und die Behandlungsmöglichkeiten der wichtigsten Erkrankungen des Vorfußes wie Spreizfuß und Hallux valgus (Ballenzehe), Krallenzehen, Metatarsalgie (Vorfußschmerz), usw. aufgezeigt. Fußwurzel, Rückfuß sowie angeborene Fußdeformitäten und deren Behandlungsmöglichkeiten sind weitere Themen.
Die Referenten sind Dr. Jörg Stechmann, niedergelassener Facharzt für Orthopädie in Bochum, Dr. Wolfram Teske, Leitender Oberarzt in der Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des St. Josef Hospitals Bochum und Dr. Karin Johannigmann, Funktionsoberärztin der Abteilung Rheumaorthopädie der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Universitätsklinikums St. Josef Hospital Bochum und zertifizierte Fußchirurgin. Moderiert wird die Veranstaltung von Werner Conrad, Journalist und Pressereferent des MedQN Bochum.

Autor:

Werner Conrad aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen