GERÄTTURNEN IN BOCHUM
TZ Bochum erhält besondere Auszeichnung

NRW-Sportschule-Koordinator Patrick Rhode (Mitte) nach dem Kooperationsgespräch mit den TZ-Vorständen Dominik Reichert (links) und Peter Dekowski (rechts)
  • NRW-Sportschule-Koordinator Patrick Rhode (Mitte) nach dem Kooperationsgespräch mit den TZ-Vorständen Dominik Reichert (links) und Peter Dekowski (rechts)
  • Foto: D. Reichert
  • hochgeladen von Marco Krahn

Über Wochen war es still in der Halle an der Harpener Heide. Das Turnzentrum Bochum befand sich wegen der allgemeinen Pandemie-Einschränkungen im Dornröschen-Schlaf. Doch die Zeit der Stille ist nun vorbei: Neben den Lockungsmaßnahmen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene, die es dem Verein ermöglicht, das Training wieder aufzunehmen, wurde das Turnzentrum auch durch die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen „wachgeküsst“: Das TZ erhält die Anerkennung als „Landesleistungsstützpunkt im besonderen Landesinteresse“ im Bereich Gerätturnen männlich.

Vorausgegangen war ein langes Anerkennungsverfahren, in dem Bochum sich letztendlich gegenüber dem Standort Netphen behaupten konnte, da sich die Ausbildung in Netphen überwiegend auf junge Altersgruppen konzentriert während im TZ Bochum auch höhere Kader trainieren.

Vorstand Dominik Reichert und Peter Dekowski sind stolz auf die Entwicklung des Vereins und seiner Sportler:

„Die vielen Talente unseres Vereins haben dies möglich gemacht und die Auszeichnung als Landesleistungsstützpunkt „im besonderen Landesinteresse“ ist eine wunderbare Wertschätzung für die gute Nachwuchsarbeit des Trainerstabes und der Vereinsführung“

, berichtet Peter Dekowski, 2. Vorsitzender des Turnzentrums. Stützpunktleiter Reichert fährt fort:

„Wir sind auf einem sehr guten Weg, neben der turnerischen Ausbildung auch eine duale Karriere zu ermöglichen. Eine schulische Ausbildung ist unerlässlich und darf auf dem Weg an die (turnerische) Spitze nicht vernachlässigt werden!“ 

Junge Leistungssportler haben häufig mit dem Problem zu kämpfen, für Wettkämpfe und Lehrgänge vom schulischen Unterricht freigestellt zu werden. Absprachen mit der Schule bzgl. Frühtraining (Training vor oder während der allgemeinen Schulzeit) sind schwierig zu koordinieren und die Sportler benötigen Unterstützung beim Nachholen des Lernstoffs. Hier setzt die NRW Sportschule Bochum an, ein Zusammenschluss mehrerer Bochumer Schulen mit dem Ziel, sportliche Talente gezielt zu fördern.

Dieses Ziel hat auch das TZ nun weiter vor Augen und plant einen weiteren Schritt in diese Richtung: das Prädikat „DTB Turnzentrum“. Der dazu notwendige Antrag an das Präsidium des Deutschen Turnerbundes ist bereits gestellt.

Bochum, 01. Juni 2020

Autor:

Marco Krahn aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen